Stolberg - Informationsabend: Energiekosten im Altbau spürbar senken

Informationsabend: Energiekosten im Altbau spürbar senken

Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Zu einem Informationsabend „Effizient, sparsam, umweltfreundlich: Heizen mit modernen Heizsystemen“ mit Dipl.-Ing. Gerhard Weiß von der Verbraucherzentrale NRW lädt der Verein „altbau plus“ für Donnerstag, 17. Oktober, 18 Uhr, ins Stolberger Rathaus (Raum 143) ein.

Um die Heizkostenabrechnung bei älteren Gebäuden zu reduzieren, ist die Modernisierung des Heizsystems eine Option. Denn ist der Heizkessel älter als 15 Jahre, kann sich ein Austausch lohnen. Bei älteren Modellen wird mit dem heißen Abgas viel Energie durch den Schornstein abgeführt.

Zusätzlich gibt es größere Wärmeverluste über ungedämmte Kesselwände und Rohre und eine veraltete Regeltechnik. Zusammengerechnet können so bis zu 30 Prozent der teuren Heizenergie ungenutzt bleiben. Ähnliches gilt für ältere Warmwassererzeuger und -speicher. Im Altbau sollte zunächst der Dämmstandard des Gebäudes analysiert und unter Umständen verbessert werden. Anschließend stellt sich die Frage nach dem optimalen Heizsystem. Weitere ökologische Alternativen sind das Heizen mit Holzpellets, einer Wärmepumpe oder einem Blockheizkraftwerk.

Anmeldung und weitere Infos unter Telefon 0241/4138880 oder info@altbauplus.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert