In Stolberg wird Fairer Handel auch ökumenisch

Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Seit 40 Jahren steht die „Gepa“ für Fairen Handel. Damals fing alles klein an. Engagierte in den Gemeinden und der Weltladen-Bewegung waren die ersten, die Sozialverträglichkeit und Wirtschaft zusammengebracht haben.

Heutzutage kommt kein großer Konzern darum herum, über Nachhaltigkeit zu reden. Fairer Handel und „Gepa“ ist nicht nur ein Geschäftsmodell, sondern eine Herzensangelegenheit.

Die Gesellschafter der „Gepa“ sind allesamt kirchliche Entwicklungs- und Jugend-Organisationen. Um die Lebensbedingungen von Kleinbauern und Kunsthandwerkern zu verbessern, die mit ihren Produkten auf dem Weltmarkt benachteiligt sind, gründeten sie 1975 die „Gepa“: Miserior, Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V., Bund der Deutschen Katholischen Jugend, Brot für die Welt, Kindermissionswerk „Die Sternsinger“.

In Stolberg engagieren sich Ehrenamtliche schon lange im Weltladen Donnerberg, die St. Georgs Pfadfinder beim Verkauf beim Adventsmarkt in der Burg und früher beim Verkauf in St. Sebastianus in der Atsch, seit eineinhalb Jahren auch die Initiative der Evangelischen Gemeinde Fairer Handel.

„Deshalb wollen wir auch in Stolberg 40 Jahre „Gepa“ feiern“, sagt Pfarrerin Elke Gericke,  „denn neu ist, dass wir in Stolberg im Fairen Handel nun ökumenisch unterwegs sind.“

Die Initiative Fairer Handel der Evangelischen Kirchengemeinde und der Weltladen Donnerberg laden zusammen mit vielen anderen Engagierten zu einem Festtag ein: „Am Sonntag, 27. September, feiern wir um 10 Uhr einen ökumenischen Familiengottesdienst im gemeinsamen ökumenischen Gemeindezentrum Frankental“, freut sich Gericke . Anschließend gibt es Aktionen zum Mitmachen, Informationen, Faires Essen und natürlich Fair Trade Produkte der „Gepa“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert