Stolberg - „In Love with Musicals“: Flair des Broadways in der Kupferstadt

„In Love with Musicals“: Flair des Broadways in der Kupferstadt

Von: Dirk Müller
Letzte Aktualisierung:
10701636.jpg
Ob mit großen Gefühlen oder wie hier temperamentvoll mit flotten Rhythmen aus dem 50er-Jahre-Musical „Grease“: Das Stolberger Ensemble „In Love with Musicals“ unterhält glänzend und reißt das Publikum im Kulturzentrum Frankental mit. Foto: D. Müller

Stolberg. Romantische Lieder, flotte Rhythmen, mitreißende Melodien, tolle Kostüme, Tanz und Schauspiel – es sind traumhafte Reisen durch die Welt der Musicals gewesen: An zwei Tagen brachte das junge Stolberger Ensemble „In Love with Musicals“ den Flair des Broadways in die Kupferstadt.

Der Gala-Abend unter dem Motto „Still in Love“ war am Samstag nahezu ausverkauft, und auch bei der Vorstellung am Sonntagnachmittag war das Kulturzentrum Frankental sehr gut besucht. Und bei beiden Gelegenheiten ließ das Publikum sich zu Begeisterungsstürmen hinreißen, denn die von „In Love with Musicals“ gebotenen Shows waren äußerst ansprechend.

Das von Cedric Braun geleitete und 2009 gegründete Ensemble stellte eindrucksvoll unter Beweis, dass es sich stetig weiterentwickelt. Braun, Maria Margarete Laschet, Rebecca Bark, Susanne Weelborg, Stefan Kaesmacher und Iris Wegmann überzeugten sowohl stimmlich als auch in puncto szenisches Spiel.

Ob in Frankreich zur Zeit der Revolution („Les Misérables“), im italienischen Verona des 17. Jahrhunderts („Romeo und Julia“), im Paris der 1880er Jahre („Phantom der Oper“), in den USA („Chicago“) oder im englischen Cornwall („Rebecca“) der 1920er Jahre sowie im New York der Gegenwart („Rent“) – „In Love with Musicals“ brillierte quer durch die Epochen und Musicals.

Als geschlossene Formation, in diversen Konstellationen und immer wieder auch solistisch glänzten die Sänger und Darsteller, und die originelle und humorvolle Moderation von Max Laschet und Stephan Kreutz verband schlüssig die Highlights aus insgesamt zehn Musicals. Die Tänzerinnen Natalie Beckers und Romina Grief ergänzten „In Love with Musicals“ gekonnt, und das Programm der Gala-Abende beeindruckte facettenreich.

Rockig und romantisch

Das Ensemble vermittelte große Gefühle etwa mit Liedern aus der „West Side Story“; der „Gänsehautfaktor“ war oft enorm. Doch es durfte auch „heißer“ hergehen: Bei den temperamentvollen Liedern aus „Sister Act“ und dem 50er-Jahre-Musical „Grease“ klatsche das begeisterte Publikum gerne mit.

Auch die Kombination aus Rockigem und Romantischem aus dem Musical „Rocky“ kam bestens bei den Besuchern der Gala-Abende an. Das Gesamtkonzept der Musical-Gala „Still in Love“ bescherte den zahlreichen Gästen gut zwei Stunden lang wunderbare Unterhaltung auf hohem Niveau und zwar in vielerlei Disziplinen. Bei der musikalischen Einstudierung des Programms wurde das Ensemble von Gunther Antensteiner und Rolf Schmitz-Mahlburg unterstützt, hinsichtlich der szenischen Umsetzung beriet Stefanie Otten die Formation.

Hilfe bei der Choreographie kam von Natalie Beckers, und beim Kostümdesign legte Ricarda Penzel mit Hand an.

Dafür, dass „Still in Love“ nicht nur ein Ohren- sondern auch ein Augenschmaus war, zeichneten sich auch Swenja Brandt, Andrea Braun, Ricarda Willmann und Christina Wittland verantwortlich, die für die Maske und die Frisuren zuständig waren.

Für Bühnenbau und Requisiten sorgte André Barck, und der Sound sowie die Lichtshow ließen keine Wünsche offen. Effektvoll wurde hin und wieder auch eine Nebelmaschine zum Einsatz gebracht. Die Gala-Abende der Hobbyisten von „In Love with Musicals“ gerieten zu großartigen Unterhaltungserlebnissen, die sich durchaus mit professionellen Produktionen messen können.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert