Im Heimspiel gegen Pulheimer SC wird der Sieg schwer

Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Die Landesligahandballer des Stolberger SV empfangen am Samstag, 29. Oktober, ab 19.45 Uhr in der Halle am Glashütter Weiher die Zweite des Pulheimer SC. Das wird eine schwere Heimaufgabe gegen die Regionalligareserve aus Pulheim.

Wenn bei der einzigen Partie der Landesliga (Nachholspiel) der SSV auf Pulheim 2 trifft, dann gilt es, gleich mehrere Fragen zu beantworten. Wer kann beim Gastgeber spielen? Wird der Gast auf Verstärkungen aus der 1. Mannschaft zurück greifen?

Besetzung unklar

Nach der ersten Niederlage mit einem stark ersatzgeschwächten Team vor drei Wochen in Oberbantenberg ist die Personalsituation aktuell auf einigen Positionen noch unklar. „Die Mannschaft hat das knappe Spiel gegen Oberbantenberg gut verkraftet, hätten wir doch auch mit der damaligen Besetzung gewinnen müssen. Pulheim wird uns mit seinen großen Akteuren körperlich alles abverlangen und wir wissen nicht, wen sie alles dabei haben werden“, schildert Trainer Bernd Schellenbach die Probleme in der Spielvorbereitung.

Trotzdem sieht der Coach sein Team in der Pflicht, will man sich doch in den oberen Tabellenregionen festsetzen. „Die Liga sucht noch ihre Balance und die Tabelle und die Ergebnisse sind teilweise unerwartet. Auf jeden Fall ist die Leistungsdichte höher als in der letzten Saison, so dass man seine Heimspiele unbedingt gewinnen muss. Es gibt keine Favoriten!“ So geht der Gastgeber mit dem nötigen Respekt in die Begegnung und will vor allem seine Stärken, Tempo und Spielsystem, erfolgreich in die Waagschale werfen.

Gute Kulisse

Dadurch, dass an diesem Wochenende keine Spiele auf Verbandsebene stattfinden, könnte so mancher Handballinteressierte den Weg nach Stolberg finden, und gemeinsam mit den eigenen Fans eine gute Kulisse bilden. Die Mannschaft freut sich jedenfalls auf ein stimmungsvolles Spiel.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert