Humoriger Blick auf Aachen in Konzertlesung im Burghof-Theater

Von: Lukas Franzen
Letzte Aktualisierung:
burghof-bild
Die von Herbert Oprei und Winfried Rinke vorgetragenen Dialoge untermalten Katja Schönafinger und Till Mengler (v.r.n.l.) musikalisch. Foto: lkf

Stolberg. Die Fensterputzer vom Hansemannplatz, der Geruch des Elisenbrunnens oder das flippige Frankenberger Viertel. Von den typischen „Öcher” Eigenarten und Aachener Stadtansichten erzählt Dr. Winfried Rinke in seinem Buch „Sightseeing in der Kaiserstadt - Ein illustrierter Reisebericht aus dem Rheinischen Arkadien”.

Er nimmt seine Leser dabei mit auf eine Reise durch Aachen aus der Sicht eines Münchener Touristenpaares, das zum ersten Mal zu Gast in Aachen ist.

Seine Nachbarn aus der Kupferstadt lud der Autor und Maler Winfried Rinke am Sonntagabend ins Burghoftheater zu einer Konzertlesung mit tatkräftiger Unterstützung des Mundartexperten Herbert Oprei, der Südtiroler Pianistin Katja Schönafinger und dem Aachener Geiger Till Mengler, die die Lesung mit Musikstücken von Händel, Schubert, Mozart oder Paganini untermalten.

Neben ihren musikalischen Darbietungen unterstützten die beiden Musiker die Sprecher Winfried Rinke und Herbert Oprei beim Vorlesen der Dialoge.

Die hochgesteckten Erwartungen des Münchener Paares werden zunächst durch Straßenkriminalität und Prostitution getrübt, denn in den engen Aachener Gassen verläuft sich das Paar aus Süddeutschland schnell und findet sich unter anderem im Aachener Rotlichtmilieu wieder. So wird aus dem Reisebericht plötzlich auch eine Kriminalgeschichte, als das Pärchen von einem Mord erfährt. Erst als das Paar der ungewöhnlichen Einladung ihres Bekannten, dem Künstler Jean, folgt, die Stadt mit dem Mountainbike zu erkunden, ändert sich ihre Sicht auf die Kaiserstadt.

Der Autor, Winfried Rinke, ist Rechtswissenschaftler und Kriminologe und arbeitet hauptberuflich als Rechtsanwalt in Aachen. Mit der Konzertlesung eröffnete er gleichzeitig eine Ausstellung im Burghoftheater, wo es die im Buch abgedruckten Illustrationen in Form von gerahmten Aquarellen zu bestaunen gibt. Neben den typischen Aachener Stadtansichten sind auch Motive aus dem Aachener Umland ausgestellt.

Die Veranstaltung wird am 2. Oktober im Roetgener Theater „Am Venn” wiederholt. Eine Wiederholung im Burghoftheater ist auch geplant, einen genauen Termin gibt es aber noch nicht.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert