Stolberg - Hohe Beteiligung an Sportlerwahl

Hohe Beteiligung an Sportlerwahl

Von: gro
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Die Stolberger lassen sich offenbar nicht lange bitten. Schon bei der Premiere der öffentlichen Wahl zum Sportler des Jahres zeichnet sich eine hohe Beteiligung ab. Bis Freitagnachmittag waren bereits knapp 200 Stimmen bei der Stadt eingegangen.

„Und die Stimmabgaben reißen nicht ab“, berichtet Louisa Ziemons, die das Verfahren für die Verwaltung im Sportamt betreut und koordiniert. Vor allem per Mail benennen die Bürger bis dato ihre Favoriten, so Ziemons. Aber auch Anrufe gehen in der Villa Lynen regelmäßig ein.

„Die Neuerung ist bei den Bürgern offensichtlich gut angekommen“, freut sich Gerd Schnitzler. Der Vorsitzende des Stadtsportverbandes hat seit dem Startschuss am 28. März zahlreiche positive Rückmeldungen erhalten. „Das zeigt mir, dass wir den richtigen Weg eingeschlagen haben.“

Während der Mannschaftswettbewerb diesmal noch außen vor bleibt, weil mit der nun drei Mal in Folge aufgestiegenen Damen-Volleyballmannschaft der Stolberger TG lediglich ein Team vorgeschlagen wurde, läuft bei den männlichen und weiblichen Einzelsportlern derzeit ein spannendes Rennen.

Insgesamt bewerben sich vier Sportlerinnen und 13 Sportler um den Titel. Im Einzelnen sind dies Pia Emonts, Pia Blaeser, Stephanie Manfrahs und Kim Bremen bei den Sportlerinnen sowie Jonas Pütz, Philipp Emonts, Martin Ebner, Johannes Tae-Su Schweiker, Manfred Müllejans, Christian und Johannes Schmitz, Marco und Fabio Leimbach, David Wolter, Luca Lück und David Bartusel sowie Marcel Meisen. Sie sind von unserer Zeitung in den vergangenen Wochen vorgestellt worden und können auch weiterhin auf der städtischen Homepage (www.stolberg.de) abgerufen werden.

Wer am Ende die Nase vorn haben wird, bleibt bis zuletzt ein Geheimnis. Dieses soll erst bei der Sportlerehrung am Freitag, 8. Mai, ab 18 Uhr im Rittersaal der Burg gelüftet werden.

Noch bis einschließlich Donnerstag, 7. Mai, haben die Kupferstädter die Gelegenheit, ihre Stimme für den Sportler und die Sportlerin des Jahres bei der Stadt abzugeben. Möglich ist dies per Mail an sportlerehrung@stolberg.de oder telefonisch unter Telefon 7668318, Telefon 7338322 und Telefon 7668315.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert