Hinsehen und das Universum neu entdecken

Letzte Aktualisierung:
6691739.jpg
Im Mittelpunkt: die Künstler Monika Schneider und Helmut Holt.

Stolberg/Baelen. In Kooperation mit der Akademie für Bildende Kunst in NRW mit Sitz in Düren hat der Präsident der Fondation Peter Hodia­mont, Karl-Heinz Oedeko­ven, am Samstag im belgischen Baelen, Route de Mazarinen 9, die Kunstausstellung im Advent eröffnet. Mit einer erfrischenden Laudatio beschrieb Kunsthistoriker Dr. Dirk Tölke, Aachen, Werke der Dürener Künst­ler Monika Schneider und Helmut Holt vor zahlreichen Gästen.

Mit leuchtenden Farben und Formen ziehen Schneiders Bilder den Betrachter in ihren Bann. Sie hat zu den Themen Film und Gedichte von Rainer Maria Rilke gemalt. Holt präsentiert seine Arbeiten zur „Genesis – die Schöpfungsgeschichte“. Dabei lautet die Botschaft „Hinsehen, Abstand nehmen und wieder hinsehen, um Neues im Universum zu entdecken“.

Wer es zulässt, kann bei 70 Bildern auf eine innere Reise gehen. Die Ausstellung (Eintritt frei) endet am 8. Dezember, 16.00 Uhr, mit einer Finissage des Künstlers Holt und ist geöffnet: Mittwoch, 4., Freitag, 6. Dezember, je 16.00 bis 18.00 Uhr, Samstag, 7., und Sonntag, 8. Dezember, je 14.00 bis 18.00 Uhr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert