Stolberg - Herrenteam des TTC Vicht will Klasse halten

Herrenteam des TTC Vicht will Klasse halten

Letzte Aktualisierung:
15226682.jpg
Die Tischtennis-Sportler starten in die Saison. Das Herrenteam des TTC Vicht will den Klassenerhalt in der Landesliga schaffen. Foto: Imago

Stolberg. Als Aufsteiger in die Herren-Landesliga hat es erstmals in der Vereinsgeschichte die erste Mannschaft des TTC Stolberg-Vicht geschafft, über die Grenzen des Bezirkes in den Tischtennis-Meisterschaftsspielbetrieb einzugreifen.

In der Besetzung mit Mannschaftsführer Max Albracht, Max Jöbges, Neuzugang Tobias Schlossmacher, Ramazan Özgen, Luca Winandi sowie Erik Breuer treten die Kupferstädter mit dem Ziel an, den Klassenerhalt zu schaffen. Und da sind sich die TTC‘ler einig, weil Einstellung und Zusammenhalt passen. Das hat die Erste in der Vergangenheit gezeigt, als sie zwei Aufstiege in den beiden letzten Spielzeiten hingelegt hat.

Gleich zum Auftakt am Samstag, 2. September (18.30 Uhr) erwartet die erste Herrenmannschaft in der Vichter Mehrzweckhalle mit dem TTF Koslar den letztjährigen Tabellenzehnten, der in der Abstiegsrelegation die Klasse halten konnte. Natürlich möchten die Kupferstädter gleich zu Beginn der Saison Akzente setzen und zu einem zählbaren Erfolg kommen. Mit den Zuschauern im Rücken sollte der Saisonauftakt auch gelingen und sicherlich eine spannende Begegnung angesagt sein.

Das 2. Herren-Team, das souverän den Klassenerhalt in der Bezirksklasse geschafft hatte, greift erst am Freitag, 8. September, um 19.30 Uhr in den Spielbetrieb ein. In der Aufstellung mit Wolfgang Soumagné, Niclas Conen, dem ‚Captain‘ Bahaa El-Saleh, David Soumagné, Andreas Clasen sowie Sebastian Kirch will die Reserve gegen den Aufsteiger TTF Kreuzau III. an eigenen Tischen in der Mehrzweckhalle gleich punkten.

Das kann den Vichtern auch gelingen, nicht zuletzt weil mit Vater und Sohn Soumagnè zwei spielstarke Akteure aus der ersten Mannschaft in die Zweitvertretung gekommen sind. Damit werden sich die Kupferstädter weiter festigen und den angestrebten Klassenerhalt erreichen. Vielleicht ist auch ein besserer Platz als der achte aus der letzten Saison drin. Auch die Reserve wird sich über regen Zuschauerzuspruch zum ersten Match der neuen Saison freuen.

Von Beginn an punkten

Nachträglich ist die 3. Herrenmannschaft des TTC Stolberg-Vicht in die Kreisliga aufgestiegen. Hier ‚hängen die Trauben‘ für den Nachwuchsspieler Marco Bertram, dem Neuzugang Marvin Hanf, Achim Rumbach, Mannschaftsführer Rainer Jacker, Mahmoud El-Saleh, Joshua Stein und Günter Cestaric höher. Das Team muss von Beginn an alles in die Waagschale werfen, um den Klassenerhalt zu erzielen. Los geht es für die Vichter in eigener Halle am Samstag, 2. September, um 18.30 Uhr gegen den Tabellenneunten der letzten Spielzeit, TSV Kesternich II.

In der zweiten Kreisklasse wird die vierte Mannschaft um Punkte kämpfen. In der Besetzung mit Ingolf Esser, Sandro Baumgarten, dem ‚Mannschafts-Captain‘ Michael Kramer sowie Anrd Schroif will das auf zwei Positionen geänderte Team - Baumgarten aus der dritten sowie Schroif aus der fünften Mannschaft sind neu hinzugekommen - ab 1. September (19.30 Uhr in der Vichter Mehrzweckhalle gegen Germania Vossenack ein Wörtchen um den Aufstieg mitreden.

Mit Thomas Stein als Mannschaftsführer, Tomasz Latus, Willi Hirtz, Daniel Erberich und dem neuen Akteur Michael Willheim gehen die TTC‘ler das ‚Abenteuer 2. Kreisklasse‘ an; denn nachträglich ist die fünfte Herrenmannschaft aus der 3. Kreisklasse aufgestiegen. Starten wird das Team am Freitag, 1. September, um 19.30 Uhr beim Favoriten Borussia Brand V.

In der sechsten Herrenmannschaft treten mit Hans-Peter Linden, Captain‘ Michael Pietsch, dem Nachwuchsspieler Justin Ferber, ‚Oldie‘ Dieter Stempowski, dem weiteren Nachwuchsakteur Leon Laloire, dem Rückkehrer Guido Renerken, dem Neuzugang Norbert Lamm und Leonhard Weishaupt, Ricardo Gilleßen, Alfred Reinartz sowie weiteren TTC‘lern ein spielstarkes Team in der 3. Kreisklasse an, das klar auf Kurs Aufstieg eingestellt ist. Denn mit der Nummer 1 Linden aus der letztjährigen Dritten sowie den beiden ‚Neuen‘ Renerken sowie Lamm sollte dies auch geschafft werden.

Zur ersten Tischtennis-Partie der neuen Spielzeit wird die Sechste am Freitag, 1. September, um 19 Uhr bei der Zweitvertretung von FC Germania Vossenack an den Start gehen. Dann sollte der erste zählbare Erfolg erzielt werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert