Stolberg - Hermannschüler überzeugen mit „Die Rache der Traumfee“

Hermannschüler überzeugen mit „Die Rache der Traumfee“

Von: dim
Letzte Aktualisierung:
7988675.jpg
Die jungen Darstellerinnen der Hermann-Schule überzeugten beim Schüler-Theater-Festival mit dem Stück „Die Rache der Traumfee“. Das Publikum war angetan von den schauspielerischen Leistungen. Foto: D. Müller

Stolberg. Im Rahmen des 25. Stolberger Schüler-Theater-Festivals präsentierten Kinder der Hermannschule das Stück „Die Rache der Traumfee“.

Der Inhalt des Stückes zog die Zuschauer in seinen Bann: Im Königshaus sind die Vorbereitungen für das alljährliche Fest mit allen Untertanen und ganz besonders mit den 13 Schloss-Feen, die den Menschen im Land immer helfen, im vollen Gange. Leider passiert der Königin ein Missgeschick, und einer der silbernen Feen-Teller zerbricht.

Doch von diesen Tellern gab es nur genau dreizehn. Nun, dass nur noch zwölf übrig sind, beschließt das Königspaar notgedrungen, eine der Feen nicht zur großen Feier einzuladen. Die Wahl des Paares fällt auf die Traumfee. Kaum findet diese jedoch heraus, dass das Fest ohne sie stattfinden soll, wird sie richtig sauer und belegt das Schloss samt Königspaar und allen Untertanen mit einem bösen Feen-Fluch.

Mit großen Ohren

Die Menschen im Land werden fortan von schlimmen Alpträumen geplant, und selbst die Gute-Laune-Fee kann nicht helfen. Doch die Waldfee erklärt ihr, dass drei Aufgaben gelöst werden müssen, um den Fluch zu brechen. Ein mutiges Kind mit sehr großen Ohren will das Königreich von den Alpträumen befreien und erhält zunächst von einem Zwerg einen kostbaren Edelstein aus dem Bergwerk.

Durch eine List

Dann bekommt es eine Feder vom Feuervogel geschenkt, und durch eine List gelingt es dem Kind, drei Haare der Traumfee zu ergattern – die Aufgaben sind gelöst, und der Fluch gebrochen. Am Ende versöhnen sich alle mit der Traumfee, die selbst ein Einsehen hat, und feiern gemeinsam das große Fest.

Im Rahmen des 25. Stolberger Schüler-Theater-Festivals traten Kinder der Hermannschule auf die Bühne mit „Die Rache der Traumfee“, ein Theaterstück, das die Leiterin der Schauspiel-AG, Inge Nazzari, angelehnt an „Der Stein des Wissens“ vom Kupferstädter Traumtheater umgeschrieben hatte. Im Kulturzentrum Frankental glänzten die Nachwuchsschauspielerinnen in tollen Kostümen und mit einem liebevoll wie aufwendig gestalteten Bühnenbild. Musikalische Einspielungen und tänzerische Elemente rundeten die gelungene Inszenierung ab. Vor allem aber waren die darstellerischen Leistungen der Kinder der Hermannschule sehr beeindruckend.

Die jungen Schauspielerinnen der Schule erwiesen sich als sehr textsicher und außerdem enorm ausdrucksstark und brachten das ansprechende Stück gekonnt und engagiert auf die Bühne. Die begabten jungen Darstellerinnen des Theaterstücks „Die Rache der Traumfee“ waren Melanie Rammin, Anna Lengo, Fatma-Gül Unurlu, Sudenaz Uygun, Melissa Bytyqi, Carolina Moor, Nazanin Haidari, Tamara Rammin, Fabienne Hugo, Duha Daher und Mercy Kolawole.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert