Herbststimmung in Stolbergs Altstadt

Von: dim
Letzte Aktualisierung:
Marita Matousek (rechts) lädt
Marita Matousek (rechts) lädt für das kommende Wochenende wieder zum Herbstmarkt in die Altstadt ein. Foto: D. Müller

Stolberg. Die Bäume wechseln ihre Farbe, und die Blätter beginnen bald zu fallen - Zeit, dass Marita Matousek und Elfie Kuttler ihren mittlerweile traditionellen Herbstmarkt veranstalten.

Am kommenden Wochenende ist es wieder soweit, Alter Markt und Luciaweg laden dann einmal mehr zum Bummel durch Buden und Stände mit herbstlichem Angebot im ansprechenden Ambiente der pittoresken Altstadt ein - bei freiem Eintritt für alle Besucher.

Am Samstag und Sonntag, 6. und 7. Oktober, wird, so die Organisatorinnen, im Schatten der Burg jeweils von 11 bis 18 Uhr einiges geboten: „Kleine Besucher können auf dem Pony durch die Altstadt reiten, und die Großen sich derweil Kürbiscremesuppe, Federweißer und Grünkohl schmecken lassen.”

Neben den saisontypischen kulinarischen Köstlichkeiten, die am Alten Markt auf schlemmende Gäste warten, könnten ganze Kürbisse selbstverständlich auch erstanden und mit nach Hause genommen werden, ebenso wie Schmuck und zur Jahreszeit passende Dekoartikel. An beiden Tagen öffnen auch der Kunsthandwerkerhof und die Bodega, in der Christian Clément Wein und Leckerein anbietet, ihre Pforten.

Gleich zwei besondere Attraktionen locken am Sonntag: Der niederländische Schmiedemeister Ron van Loorbeek wird den ganzen Tag am Alter Markt zu Gast sein, seine fertige Kunst zur Schau stellen und vor allem live vor Publikum schmieden. Den Hammer wird van Loorbeck ab 15.30 Uhr allerdings zeitweise ruhen lassen. Aus gutem Grund, denn das bereits durch „Stolberg goes France” bekannte Duo „Chambre Séparée”, das auch im vergangenen Jahr das Publikum auf dem Herbstmarkt begeisterte, wird die Gäste erneut mit Kontrabass und Gitarre unterhalten.

„Darauf freue ich mich schon sehr. Chambre Séparée macht einfach tolle Musik, und die französischen Chansons passen wirklich gut zum Flair der Altstadt und des Herbstmarkts”, schwärmt Marita Matousek.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert