Hausbrand: Zwei Schwerverletzte und hoher Sachschaden

Von: red/fw
Letzte Aktualisierung:
Feuer Stolberg Donnerberg 1
Bei einem Brand in Stolberg-Donnerberg wurden am Samstagabend zwei Personen schwer verletzt. Die Löscharbeiten dauerten bis in die Morgenstunden an. Foto: Ralf Roeger

Stolberg-Donnerberg. Dramatische Szenen spielten sich am späten Samstagabend bei einem Hausbrand am Wickenweg in Stolberg-Donnerberg ab. Der Dachstuhl einer Doppelhaushälfte stand in Flammen, das Feuer drohte auf die andere Hälfte überzuspringen. Zwei Personen wurden schwer verletzt, am Haus entstand ein hoher Sachschaden.

Die Stolberger Feuerwehr wurde um 22:17 Uhr alarmiert. Da davon auszugehen war, dass sich noch Bewohner, darunter auch Kinder, im Haus befanden, wurden drei Löschzüge und zwei Rettungswagen alarmiert.

Den eintreffenden Einsatzkräften bot sich ein dramatisches Bild. Vor dem Haus standen zwei Bewohner mit schweren Verletzungen, die sich aus dem Gebäude hatten retten können. Das Feuer schlug bereits aus einem Dachfenster und durch die Dachhaut. Ein Übergreifen der Flammen auf die zweite Hälfte stand kurz bevor.

Während die verletzten Personen behandelt und in ein Krankenhaus gebracht wurden, betraten zwei Trupps zur Brandbekämpfung und Menschenrettung das Haus. Diese stellten fest, dass sich keine Kinder mehr im Haus befanden.

Ein weiterer Löschtrupp konnte mithilfe einer Drehleiter das Übergreifen des Feuers auf die andere Haushälfte verhindern. Nach rund drei Stunden intensiven Löschens konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht werden. Die Brandwache konnte am Sonntag um acht Uhr beendet werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert