Haltung bewahren: Neun Frauen trainieren ihre Balance

Von: Anissa Bouamoud
Letzte Aktualisierung:
11371575.jpg
Bei dem Kurs „Posture & Balance – Haltung bewahren, Haltung finden“ lernen die Teilnehmerinnen viel über ihr Auftreten. Foto: A. Bouamoud

Stolberg. „Jede Bewegung sieht besser aus, wenn man eine gute Haltung hat“ sagt Rachida El Majdoub, Leiterin des Kurses „Posture & Balance – Haltung bewahren, Balance finden“ und „Grace Attitude – Elegante Arme und Hände“. Das ist auch das Ziel vieler Frauen, denn nicht jeder schlendert mit einer perfekten Haltung über den Markt.

Eigentlich mache das eine Menge aus, es sei besser für den Körper, eine gute Haltung zu haben und man wirke selbstbewusster. Rachida El Majdou legt genau darauf ihren Schwerpunkt im Kurs und erinnert die Teilnehmerinnen auch zwischendurch mal daran, auf ihre Haltung zu achten, damit sie sich das angewöhnen. Neun Frauen, manche mehr und manche weniger fortgeschritten, haben das Ziel in dem Kurs ihre Stärken und Schwächen in ihrer Balance und Körperhaltung herauszufinden.

Die Kursleiterin, die auch Leiterin der Tanzschule Al-Raqs in Aachen ist, baut einige orientalische Tanzeinheiten ein, weshalb die Teilnehmerinnen sich Bauchtanztücher umbanden. Nach einem Zehnminütigen Warm-Up, Dehnübungen, und ersten Bauchtanzübungen konzentrierten sich die Frauen auf ihre Becken, welcher für die gute Haltung zuständig ist.

Rachida El Majdoub gibt den Kurs im Helene-Weber-Haus zweimal im Jahr. Ihr eigentlicher Schwerpunkt in ihrer Tanzschule ist der orientalische Tanz, worunter sie Kurse mit verschiedenen orientalischen Tanzrichtungen gibt, wie zum Beispiel klassische Tänze, Folklore, Fantasietänze und viele mehr.

Leichte Übungen sollen den Teilnehmerinnen helfen, das Ausbalancieren zu erlernen, wobei alle Übungen auf einem geraden Becken basieren. Den Bauch anspannen, das Bein leicht heben und bewegen und dabei den Fuß flexen – das sind zwar keine Bewegungen aus dem Alltag, aber einfach Zuhause nachzumachen und es trainiert die Balance.

„Achtung, es wird immer anspruchsvoller“, warnt die Kursleiterin. Schwerere Übungen fordern die Balance mancher Teilnehmerinnen heraus, so dass sie diese wirklich langsam und kontrolliert angehen müssen. Auch die Stellung der Arme stellt hier einen Schwierigkeitsfaktor dar.

Viele waren begeistert, was die Balance alles ausmacht und vor allem wo ihre Stärken und Schwächen lagen. Zum Auflockern übt Rachida El Majdoub eine orientalische Choreo mit den Teilnehmerinnen ein. Drehungen, eine Arabesk, Wippen mit den Hüften und das zum Rhythmus passender orientalischer Musik. Dabei nutzen die Teilnehmerinnen ihre ersten Balancebewegungen in der „Praxis“ und waren begeistert von sich selbst.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert