Große musikalische Bandbreite im Zinkhütter Hof

Letzte Aktualisierung:
8944357.jpg
Am 7. Dezember lädt die Musikschule wieder zum Benefizkonzert.

Stolberg. Die Musikschule Merz veranstaltet am Sonntag, 7. Dezember, 17 Uhr, im Museum Zinkhütter Hof ihr Benefizkonzert zugunsten der Fördervereine Museum Zinkhütter Hof und Musica Stolberg.

Das Orchester der Musikschule wird die „Feuerwerksmusik“ von Georg Friedrich Händel in der Bearbeitung von Stefan Taupe sowie „Ungarischer Tanz Nr. 1“ von Johannes Brahms, im Arrangement von Alfred Pfortner, zu Gehör bringen. Der Streicherspielkreis, unter der Leitung von Martina Blömer, wird mit dem „Prelude“ aus „Te deum“ von Marc-Antoine Charpentier und „Pastorale pur la notte di natale“ von Johann David Heinichen aufwarten.

Das Modern-Sound-Orchester verbreitet mit modern arrangierten weihnachtlichen Titeln wie „We are the World“, „Just give me a raeson“ sowie „Do they know it‘s Christmas“ vorweihnachtliche Stimmung im Museum.

In diesem Jahr wird ein Harfenquartett unter der Leitung von Gaby Sous mit den weihnachtlichen Melodien „Was soll es bedeuten“, „Noel nouvelet“, „Am Weihnachtsbaume“ und „Auf, ihr Hirten“ in eine einzigartige Stimmung versetzen. Das Sax-Ensemble unter der Leitung von Johannes Flamm interpretiert die „Bohemian Rhapsody“ von Freddie Mercury und das bekannte Stück „Air“ aus der 3. Suite, BWV 1088 von Johann Sebastian Bach.

Unter der Leitung von Barbara Verdecia wird das Gitarrenquartett mit „Fuga“ von Johann Pachelbel, „Ave Maria“ von Franz Schubert und „Feliz Navidad“ von José Feliciano zum Gelingen des Konzertes beitragen. Die Gesangklasse von Maria Mironova ist diesmal mit „Canto Popolare Toscano“ von Luici Gordigiani und „Over the Rainbow “ von Harold Arlen zu hören. Die Klavierbegleitungen übernimmt, wie bei den vergangenen Benefizkonzerten, Diana Jianu.

Seit 1998 veranstaltet die Musikschule Merz zum Ende des Jahres ein Benefizkonzert. Der Eintritt ist wie immer frei, es wird jedoch um eine Spende zugunsten der Fördervereine gebeten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert