Grenzlandtheater zeigt das Stück „Vater“

Letzte Aktualisierung:
14386454.jpg
Problembeziehung zwischen Vater und Tochter: Der Vater ist so verwirrt, dass er sich selbst im Spiegel nicht mehr erkennt. Wie soll seine Tochter ihm nur helfen? Foto: Grenzlandtheater

Stolberg. Stolberg. Das Grenzlandtheater Aachen gastiert im April mit dem Stück „Vater“ in der Kupferstadt Stolberg. Los geht es am Mittwoch, 19. April, 20 Uhr, im Kulturzentrum Frankental, Frankentalstraße 3. Eine weitere Aufführung gibt es am Donnerstag, 20. April 20 Uhr.

Zum Inhalt: André, Witwer, Vater von zwei Töchtern, merkt, dass sich etwas verändert − es verschwinden Sachen, er versteckt Gegenstände, er fühlt sich bedroht, verfolgt, er verliert die zeitliche und räumliche Orientierung. Noch lebt er allein in seiner Pariser Wohnung, versucht vor seiner Tochter Anne den Eindruck aufrechtzuerhalten, alles sei in Ordnung, wobei es ganz offensichtlich ist, dass er allein nicht mehr zurechtkommen kann.

Also organisiert sie für ihn Pflegehilfen, mit denen sich aber dieser stolze und seine Würde behauptende alte Mann ständig zerstreitet. Und nun will sie mit ihrem neuen Lebenspartner nach London gehen. Was tun? Wie vorgehen? Karten gibt es unter Telefon0241/4746111 sowie unter www.grenzlandtheater.de und beim Kundenservice des Medienhauses Zeitungsverlag Aachen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert