Grenzlandtheater mit O'Neill-Schauspiel im Kulturzentrum Frankental

Letzte Aktualisierung:
12208544.jpg
Das Theaterstück zeigt den Tagesverlauf einer Familie, deren Mitglieder sich gegenseitig tyrannisieren und quälen.

Stolberg. Das Grenzlandtheater Aachen gastiert am Mittwoch, 25. Mai, und Donnerstag, 26. Mai, mit dem Schauspiel von Eugene O’Neills „Eines langen Tages Reise in die Nacht“, in Stolberg.

Zum Inhalt des Stückes: James Tyrone, einst ein erfolgreicher Schauspieler, kann seine armselige Jugend nicht vergessen und tyrannisiert die Familie mit seinem Geiz, an dem bereits ein Sohn zugrunde gegangen ist. Das Bewusstsein dieser Schuld treibt Tyrones Frau in die Morphiumsucht. Der Sohn James wird zum Trinker und Zyniker; sein jüngerer Bruder Edmund leidet an Schwindsucht, die als Sommergrippe bagatellisiert wird. Die Ausweglosigkeit ihres Schicksals treibt die vier Menschen in gegenseitiges Quälen, Anschuldigungen, Verzeihen und zum brutalen Aussprechen der Wahrheiten.

Eugene O‘Neills berühmtes, autobiografisch gefärbtes Familiendrama zeigt vom Morgen bis zur Mitternacht eines einzigen Tages das Leben der Familie Tyrone, deren Mitglieder im Aufrollen der Vergangenheit ihr Innerstes und ihre Beziehungen zueinander enthüllen. Beginn der Aufführung ist jeweils um 20 Uhr, im Kulturzentrum Frankental, Frankentalstraße 3. Tickets und Infos unter Telefon 0241/474-6111 oder www.grenzlandtheater.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert