Stolberg - Goethe-Schüler fiebern dem Fest entgegen

Goethe-Schüler fiebern dem Fest entgegen

Von: Johannes Mohren
Letzte Aktualisierung:
Eine ganze Schule feiert Weihn
Eine ganze Schule feiert Weihnachten. Unter dem Titel „Goethe goes Christmas” laden Schüler ein - und alle kommen. Foto: J. Mohren

Stolberg. Tanz, Theater und Musik als Hauptzutaten, verfeinert mit je einer ordentlichen Prise Humor und großer Begeisterung sowie einem leichten Schuss Besinnlichkeit. Nach dieser erfolgreichen Rezeptur feierte das Goethe-Gymnasium Weihnachten - und alle waren mit von der Partie.

„Es ist eine Feier, die tatsächlich fast die gesamte Schulgemeinschaft zusammenführt”, freute sich ein sichtlich begeisterter Schulleiter Bernd Decker. Es war weit mehr als „nur” eine Weihnachtsparty, die das Publikum im Goethe in unglaublicher Geschwindigkeit in Stimmung brachte, es war vielmehr ein großes Fest der Gemeinschaft, zu dem sich alle versammelt hatten. Ein rauschendes Fest mit vielen Highlights.

„Hier können die Schüler zeigen, was so alles in ihnen steckt”, betonte Decker - und bekam einiges geboten: Ungeahnte Talente konnte er im Laufe des Abends entdecken, die ihn überraschten, begeisterten und ein breites Strahlen auf seine Lippen zauberten. Freude, die der Schulleiter mit allen Besuchern teilte - aber natürlich vor allem mit den kleinen und großen Protagonisten auf der Bühne.

Den Auftakt in den Abend bildeten die Jüngsten, die Fünftklässler, die zunächst mit einem musikalischen Trip durch die Bibel die Gäste hin- und wegrissen und danach mit einer unglaublichen Sprachenvielfalt zu überzeugen wussten: Frohe Weihnachtsgrüße von afghanisch über persisch bis russisch übermittelten sie an das Publikum, das bald nicht mehr zu halten war und bereits nach wenigen Minuten in scheinbar nicht enden wollenden Applaus verfiel.

Ein Zustand, der sich auch in den nächsten zwei Stunden nicht mehr ändern sollte.

Der Chor der Oberstufe sorgte für besondere Gesangsmomente auf der Bühne. Mit den Gospeldarbietungen „Amen” und „Power” wussten die Schüler ebenso zu überzeugen wie mit dem kirchlichen Adventslied „O Heiland, reiß den Himmel auf”. Einen echten Höhepunkt bildete zudem die Performance des Gospelsongs „Open up my heart”.

Unterstützt durch den Chor sangen sich zwei Solisten mit dem Stück des Gründers und Dirigenten des „Oslo Gospel Choir”, Tore W. Aas, in die Herzen des Zuschauer.

Emotionen und Jubel

Ein Auftritt zweier talentierter Sänger voller Gefühl und Emotionen, der wahre Jubelstürme auf den Rängen auslöste. Den zweiten Teil der Weihnachtsfeier gestaltete die Theater AG des Goethe-Gymnasiums. Sie brachte die Weihnachtskomödie „Weihnachten bei den Neumanns” auf die Bühne - und strapazierte die Lachmuskeln des Publikums bis aufs Äußerste.

Unterstützt von der Tanz-AG der Jahrgangsstufe 5, die einen flotten Weihnachtstanz aufs Parkett legte, zeigten die jungen Schauspieler verschiedene humorvolle Versionen ein und desselben des familiären Weihnachtsfests der Familie Neumann - eine schräger als die andere. Es war ein Auftritt, bei dem wohl kein Auge trocken blieb und gleichzeitig ein gelungener Abschluss der ganz besonderen „Goethe goes Christmas”-Weihnachtsfeier. Ein Fest, das die ganze Kreativität und die unglaublichen Talente der Schüler auch außerhalb des Klassenzimmers eindrucksvoll unter Beweis stellte.

Eine wahrlich wunderbare Feier mit der gesamten Schulgemeinschaft kurz vor dem wohlverdienten Ferienbeginn.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert