Stolberg-Vicht - Giovanna Prandi im Europäischen Kunsthof

Giovanna Prandi im Europäischen Kunsthof

Letzte Aktualisierung:
kühnen-bu
Präsentiert eine Austellung der Malerin Giovanna Prandi im Europäischen Kunsthof in Vicht: Künstlerin Angelika Kühnen. Foto: J. Lange

Stolberg-Vicht. Eine Austellung der Künstlerin Giovanna Prandi „DiversifiKuh” und andere Arbeiten aus der Serie „Doppio” wird am Samstag, 7. März, um 16 Uhr in Anwesenheit der Künstlerin im Europäischen Kunsthof in Vicht, Eifelstraße 63, eröffnet.

Die Malerin Giovanna Prandi ist gebürtige Italienerin und hat ihr Kunststudium in Malerei und Grafik in Florenz absoviert.

Seit 1989 lebt sie in Deutschland als freischaffende Künstlerin. Eine Vielzahl von Einzel- und Gruppenausstellungen beschreiben ihren künstlerischen Schaffensdrang.

„DiversifiKuh”

Eine äußerst sehenswerte Ausstellung, die niemand verpassen sollte, hat Angelika Kühnen mit den Arbeiten der Malerin Giovanna Prandi in den Europäischen Kunsthof geholt.

Giovanna Prandis Arbeiten haben nur auf den ersten Blick etwas mit einer simplen Serigrafie zu tun. Jede Arbeit dieser Künstlerin ist ein Bildobjekt, eine Mehrschichtige Installation. Das Auge des Betrachters lässt sich erst einmal verwirren. Dann beginnt die Wanderung durch ihre Bilder, deren Aufbau nur schwerlich zu ergründen ist.

Giovanna Prandi aber erlaubt einen Einblick in ihre Arbeit und beschreibt sie wie folgt: Die Arbeiten dieser Serie stellen zwei übereinander liegende Teile oder Ebenen dar. Der erste Teil bildet eine Zeichnung mit Bleistift auf Papier ab.

Die dargestellten Themen sind sehr verschieden und diversen Fotos als Basis entnommen. Mit einer langsamen und raffinierten Technik, unendliche Kreisbewegungen mit dem Bleistift, die noch plastischer wirken als die Realität, hat Giovanna Prandi das jeweilige Motiv vergrößert ausgeführt.

Der zweite darüber liegende Teil ist auf Basis einer Plexiglasscheibe komplett koloriert oder partiell mit Polyesterharz bearbeitet. Durch die letztgenannte Ebene sieht man, erahnt man oder nimmt man die darunter liegende Zeichnung wahr, je nachdem, wie intensiv das darüber liegende Plexiglas bearbeitet wurde. Die Realität ist grau.

Es sind wir, die wir mit unserer Kultur, Erziehung, individuellen Erfahrungen und natürlich unseren Vorurteilen die Realität färben. Wenn wir uns beobachten, wie wir die Realität sehen, ähnelt dies dem Mechanismus der Doppeldeutigkeit dieser Bilder - unser Verstand ist doppelt (doppio).

Im ersten Moment sehen wir die Realität wie sie ist. Im Moment danach beurteilen wir, ja färben wir sie und geben ihr den Rahmen mit unseren kulturellen Vorurteilen.

Die Kuh als Medium

Ist unsere Realität immer nur eintönig? Geprägt durch die Medien? Wohl eher dann nicht, wenn wir unserer individuellen Sicht der Dinge treu bleiben.

Arbeiten ihrer letzten Serie „DiversifiKuh”, die im Kunsthof Vicht ausgestellt werden, sollen dies an unterschiedlichen Darstellungen der Künstlerin Giovanna Prandi deutlich machen.

Als Medium hierzu dient ihr die Kuh, es könnte auch das Schaf oder der Hase sein, den sie ebenfalls häufiger in ihren Arbeiten eingebunden hat.

Eine sehr unterschiedliche, individuelle Sichtweise und Wahrnehmung ein und desselben Objektes wird durch die vielen Abwandlungen des Objektes Kuh deutlich, wie durch einen diversifizierenden Filter und regt möglicherweise jeden zu noch mehr Fantasie beim Betrachten an.

Die Betrachter/Beobachter haben die Möglichkeit, sich bei der einen oder anderen Interpretation Prandi´s wieder zu finden und/oder die mögliche Sichtweise anderer neugierig aufzunehmen.

Die Ausstellung ist bis zum 12. April zu sehen. Die Öffnungszeiten sind freitags, samstags und sonntags, jeweils von 12 bis 18 Uhr.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert