Gezielter Umweltfrevel sorgt für Kopfschütteln in Schevenhütte

Von: oha
Letzte Aktualisierung:
7371430.jpg
„Regelmäßig jede Woche verstreut der Täter erneut seinen Müll entlang der Straße“, beklagt Förster Burkhard Priese das Treiben des bislang noch unbekannten Täters. Foto: O. Hansen

Stolberg. Alte Zeitungen, Pampers, Plastikmüll – entlang der Landesstraße 25 am Ortsausgang von Schevenhütte hat ein Umweltfrevler ganze Arbeit geleistet. Auf einer Strecke von rund 500 Metern Richtung Düren stapelt sich links und rechts der Fahrbahn der Unrat, den hier jemand abgeladen hat.

Doch der Täter wollte offenbar nicht nur seinen Müll loswerden, sondern auch noch bewusst auf seinen Irrsinn hinweisen. So sind etliche Leitpfosten entlang der Straße mit Plastiktüten „geschmückt“, die voll Müll gepackt sind. Ein skurriler Anblick! Burkhard Priese, Förster der Forstverwaltung Laufenburg, der das letzte Haus am Ortsausgang von Schevenhütte bewohnt, kann nur fassungslos den Kopf schütteln.

„Der Täter hat säuberlich den Rand von Chipstüten abgeschnitten, bevor er sie hier an den Straßenrand geworfen hat“, sagt Priese. Auch die Küchentücher, Zeitungen und Werbeprospekte seien zum Teil vorher mit der Schere behandelt worden, bevor sie im Graben an der L 25 landeten.

Der Versuch, den Müll wegzuräumen, sei bislang gescheitert, betont der Förster. Aus einem einfachen Grund: „Regelmäßig jede Woche verstreut der Täter erneut seinen Müll entlang der Straße.“ Der Unhold ist offenbar ständig zwischen Düren und Stolberg unterwegs. Der Förster hat eine Autonummer notiert, die zum Täterfahrzeug gehören könnte. Der Landesbetrieb Straßenbau hat derweil Strafanzeige bei der Polizei gegen Unbekannt gestellt.

Die Stadt hat erst vor wenigen Tagen am Ortsausgang Schilder mit dem Hinweis „Müll abladen verboten“ aufstellen lassen. „Davon hat sich der Täter aber offenbar nicht abschrecken lassen“, bedauert Priese. Sowohl Polizei als auch Stadt Stolberg und Landesbetrieb hoffen nun auf weitere Hinweise, die zur Identifizierung des Täters führen könnten.

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert