Gesundheitsministerin zeichnet Marien-Apotheke in Münsterbusch aus

Letzte Aktualisierung:
7091109.jpg
Laudator Daniel Rücker und Ministerin Barbara Steffens (von links) überreichten Katrin Kuchenbuch den 1. „Zukunftspreis öffentliche Apotheke“. Rechts im Bild Thomas Preis, Vorsitzender des Apothekerverbandes Nordrhein. Foto: Thomas Preis, Vorsitzender des Apothekerverbandes Nordrhein.

Stolberg-Münsterbusch. Die Marien-Apotheke in Münsterbusch ist für ihr herausragendes Beratungsangebot vom Apothekerverband Nordrhein ausgezeichnet worden. Beim „Zukunftskongress öffentliche Apotheke“ in Bonn überreichten Landesgesundheitsministerin Barbara Steffens und Verbandsvorsitzender Thomas Preis der Stolberger Apothekerin Katrin Kuchenbuch den 1. Preis.

In einem Wettbewerb des Verbandes war dazu aufgerufen worden, beispielgebende Initiativen vorzustellen, mit denen sich Apotheker in besonderer Weise ins Gesundheitssystem einbringen und Patienten mit ihrem Wissen zur Seite stehen. Die Marien-Apotheke von Inhaberin Veronika Witt-Ibrom bietet seit einem Jahr Apotheken-Sprechstunden außerhalb der lebhaften Geschäftszeiten an. Katrin Kuchenbuch, die auch Apothekerin für Geriatrische Pharmazie ist, berichtet von den Unsicherheiten und Fragen vieler Apothekenkunden: „Selbstverständlich wird auch im Apothekenalltag von unserem hoch qualifizierten Team kompetent und sicher beraten“, führt sie aus, „aber gerade ältere Patienten haben häufig einen weitergehenden Beratungsbedarf.“ Oft lägen hier mehrere Erkrankungen vor, die von verschiedenen Ärzten therapiert würden. Hinzu kämen Krankenhausaufenthalte, die häufig mit Medikationsumstellungen verbunden seien. „Die Rabattvertragsregelungen der Krankenkassen sorgen bei älteren Patienten für weitere Verwirrung, weil sie ihre Dauermedikamente von immer wieder wechselnden Herstellern in anders aussehenden Verpackungen erhalten. Hier nimmt der Apotheker eine wichtige Funktion als Schnittstelle zwischen Patient und Arzt und zwischen Patient und Kasse ein“, so Kuchenbuch.

Taschen voller Medikamente

„Die Sprechstundenbesucher bringen oft eine ganze Tasche voller Medikamente mit“, berichtet Kuchenbuch, „dazu Einnahmepläne, Krankenhausentlassberichte und Laborwerte. Hier möchten wir dem Ratsuchenden helfend zur Seite stehen. Wir verschaffen uns einen Überblick, erläutern die angesetzte Therapie, fragen nach besonderen Anliegen und Problemen.“ Bei Unklarheiten bespricht sich die Apothekerin mit den behandelnden Ärzten. Vor allem, wenn es um Nebenwirkungen von Medikamenten gehe. Die Zusammenarbeit mit den Medizinern vor Ort funktioniere bestens, freut sich Kuchenbuch. Die Patienten nähmen die Sprechstunden in der Apotheke sehr dankbar an und bekämen ein ganz neues Verständnis für ihre Medikation. In besonderen Fällen seien auch Hausbesuche möglich, um Angehörige mit einzubinden. Katrin Kuchenbuch besucht auch Seniorenheime. Dabei werde sie öfter vom Pflegepersonal angesprochen, wenn es um die Verabreichung von Medikamenten gehe. Gerade in einer älter werdenden Gesellschaft stellten die Sprechstunden von Katrin Kuchenbuch eine ganz wichtige und nutzbringende Hilfe für die oft überforderten Patienten dar, betont Apothekenleiterin Veronika Witt-Ibrom. Und Thomas Preis, der Vorsitzende des Apothekerverbandes Nordrhein, sagte anlässlich der Preisverleihung: „Die Initiativen der Preisträger zeigen beispielhaft auf, wie wichtig es ist, Patienten vor Ort auf qualitativ hohem Niveau individuell mit Arzneimitteln zu versorgen und persönlich zu betreuen.“ Die Preise 2 und 3 gingen übrigens nach Köln.

Die Sprechstunden am Erlenweg 12 finden mittwochs ab 13.00 Uhr statt. Die Apotheke bittet um Anmeldung: Telefon 27501. Sie informiert in Kürze auch mit einem Sonderfenster über Preisverleihung und Angebot.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert