Geistige Nahrung: Pater Laurentius stellt im Karmelkoster neue Werke vor

Von: Heike Eisenmenger
Letzte Aktualisierung:
Franziskaner-Pater Laurentius
Franziskaner-Pater Laurentius Englisch und Schwester Katharina freuen auf die Vernissage am 18. Juni im Karmelkloster. Foto: Heike Eisenmenger

Stolberg-Zweifall. Am schönsten sind die Stunden in der langsam hereinbrechenden Dämmerung: Das Licht der Abendsonne taucht den mit Parkett ausgelegten Chorraum des Zweifaller Karmelkosters in einen warmen Widerschein. Dieses Licht bringt die Bilder von Pater Laurentius Englisch vollends zu Geltung.

Das Licht an sich ist ein Wunder. „Ein Wunder ist ebenso der Tautropfen, seine perfekte Form und Beschaffenheit”, sagt der Franziskaner, der in den 70er Jahren an der Kunstakademie in Düsseldorf studiert hat und einer der Lieblinge von Joseph Beuys war.

„Das ganze Leben ist ein Wunder”, erklärt Pater Laurentius, hierfür Samstag, 18. Juni, um 16 Uhr zur Vernissage ins idyllisch gelegene Kloster einlädt. Der Titel der Ausstellung lautet: „Das Wunder der Heilung”. Obwohl er Szenen aus der Bibel in seinen Bildern thematisiert, ist der Bezug zum Hier und Jetzt vorhanden. Wer sich die Zeit nimmt, die Bilder des Geistlichen genauer zu betrachten, findet zahlreiche Hinweise. Mal sind sie offenkundig, mal sind sie weniger vordergründig. Im Bild, das die wundersame Brotvermehrung Jeus beschreibt, ist ein Fallschirmspringer zu sehen. Der Sturz ins Bodenlose ist etwas, das wir alle fürchten. Aufgefangen zu werden ist etwas, dass wir uns ebenso alle wünschen.

Mit seinen auf Leinwand gemalten Botschaften regt Pater Laurentius, der vor 71 Jahren in Schlesien als Ulrich Englisch zur Welt kam, zum Nachdenken an. Das tut der Kunsterzieher aber nie mit erhobenem Zeigefinger, dafür aber mit Humor und großem Verständnis für menschliche Schwächen. Dass die Bilder für das Hier und Jetzt Gültigkeit haben, drücken auch die Objekte und Gegenstände aus, die der Künstler mit eingearbeitet hat. Mal ist es ein Blatt, dann ein alter Schlüssel oder ein Portemonnaie sowie Kaninchendraht, die er Teil des Bildes werden lässt. Die Objekte betonen nicht nur die Bildaussage - sie verleihen ihnen auch Dreidimensionalität.

Der Franziskaner zeigt Kunst, die geistige Nahrung ist - und die ungemein sättigt.

Ausstellung im Kloster endet am 25. August

Die Vernissage „Biblische Wunder der Heilung” von Pater Laurentius Englisch im Zweifaller Kloster beginnt am Samstag, 18. Juni, um 16 Uhr. Ende der Ausstellung ist am 25. August.

Öffnungszeiten sind täglich zwischen 9 und 17 Uhr zu sehen sein. Der Eintritt zur Bilderausstellung ist frei.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert