Geheimnis gelüftet: Neue Prinzessin auf dem jecken Balkan

Von: Dirk Müller
Letzte Aktualisierung:
14091393.jpg
Vera Semrau schwingt im 33. Jahr des Balkan-Karnevals das Zepter über die Narren vom Breinigerberg. Foto: D. Müller

Stolberg-Breinigerberg. Jetzt ist es offiziell: Vera Semrau ist die neue Prinzessin vom Balkan. Anlässlich des närrischen Jubiläums – der Balkan-Karneval feiert sein 3 x11-jähriges Bestehen – hatte eine Premiere die Jecken vom Breinigerberg auf die Folter gespannt.

Denn zum ersten Mal wurde die Tollität nicht bereits im Vorjahr bekannt gegeben, sondern stattdessen geheim gehalten – buchstäblich bis zur letzten Sekunde.

Die Balkan-Präsidentin Dagmar Wieland hatte im Vorfeld lediglich verlauten lassen, dass Vera Semrau die Verantwortung für den Ausschank bei der Sause in der Alten Schule übernehmen werde. Umso größer war die Überraschung, als Wieland die echte Balkanesin Vera als Prinzessin proklamierte. Und damit nicht genug: Die 34-Jährige fungierte nicht nur als närrische Regentin des Balkans, sondern unterhielt die zahlreichen Karnevalsfreunde im Saal zudem als Tänzerin und als lustiger Drachen.

Familiär ist die neue Prinzessin durchaus vorbelastet, da ihr Großvater schon in den 1950er Jahren als karnevalistischer Pionier auf dem Balkan aktiv und Veras Sohn Leon vor zwei Jahren Kinderprinz war. Beruflich ist Semrau selbstständig tätig in den Bereichen Beauty und Wellness sowie Liköre und mit letzterem auch von den Kupferstädter Weihnachtstagen bekannt. Ihre Erfahrung in der Gastronomie zahlte sich aus, denn auch wenn die Chefin des Ausschanks gleichzeitig als Prinzessin und mehr agierte, blieb keine Kehle trocken.

Die erste Überraschung des Abends verblüffte übrigens nicht nur die Gäste, sondern sogar die Präsidentin Dagmar Wieland selbst: Zum 33. Geburtstag des Balkan-Karnevals betrat erstmals ein Elferrat Saal und Bühne. Die Jecken waren förmlich aus dem Häuschen. Die Jubiläumsparty wartete ohnehin mit einem sehenswerten Programm auf. Das Trommler- und Pfeiferkorps Breinig spielte Elferrat und Präsidentin in den Saal, und die kleine Garde vom Roten Kreuz eröffnete hinreißend das Programm.

Prinzessin Vera war von Beginn an in bester Gesellschaft, denn proklamiert wurde sie unter den Augen des Kaiserpaars Daniel Hoffmann und Vera Remmer der Breiniger KG Sündenböcke. Ein weiterer Höhepunkt war der Auftritt des Stolberger Prinzen Axel I. (Wirthmüller) mit seinem Hofstaat und der Ersten Großen KG. Viel Applaus war auch der KG Mölle und der KG Büsbach gewiss, zumal die Bareschesser mit der ersten Büsbacher Eisprinzessin Helena I. (Rombach) eine weitere Tollität mit auf den Balkan gebracht hatten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert