Gefährlicher Hinweis für Fußgänger auf der Landesstraße 238

Letzte Aktualisierung:
5478622.jpg
Der Gehweg und die rechte Fahrbahn der Eschweiler- bzw. Stolberger Straße, von der Kupferstadt aus gesehen, wurden weg gebaggert, um Platz für eine Zufahrt zu den beiden neuen Supermärkten Rewe und Norma zu gewinnen. Foto: O. Hansen

Stolberg. Fußgänger leben im Straßenverkehr oft gefährlich, auf der L 238 zwischen Stolberg und Eschweiler werden sie derzeit quasi in den sicheren Tod geschickt. Und das bewusst – von Behördenseite aus. Der Gehweg und die rechte Fahrbahn der Eschweiler- bzw. Stolberger Straße, von der Kupferstadt aus gesehen, wurden weg gebaggert, um Platz für eine Zufahrt zu den beiden neuen Supermärkten Rewe und Norma zu gewinnen.

Per Straßenschild wird Fußgängern nun empfohlen, die andere Straßenseite zu benutzen. Aber da gibt es keinen Bürgersteig, sondern nur noch einen schmalen, stark befahrenen Fahrstreifen. Und zwischen den Autos herum zu laufen, kann ganz schön ungesund sein. Das haben Mutter und Kind auf dem Hinweisschild bei einem früheren Versuch offenbar bereits erfahren müssen. Warum sonst sollte die Frau mit zwei ungleich langen Beinen auf Tour sein? Foto: O. Hansen

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert