Stolberg - Gebühr für Stolberger Rettungswagen steigt

Gebühr für Stolberger Rettungswagen steigt

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:
Notruf 112 Rettung Rettungswagen RTW Krankenwagen Symbol Symbolfoto Symbolbild: dpa/Jens Kalaene
Zu Notfällen ausrücken, die Feuerwehr zum Einsatz begleiten - all das kostet laut der Kalkulation für die Rettungstransportwagen-Gebühren über 1,71 Millionen Euro. Symbolbild: dpa/Jens Kalaene

Stolberg. Gut 5250 Mal werden die Rettungstransportwagen (RTW) der Stolberger Feuerwehr in diesem Jahr ausrücken; davon begleiten sie in etwa 960 Fällen die Feuerwehr zu einem Einsatz. Etwa 4290 Mal rücken sie zu einem Notfall aus.

Dies kostet laut der Kalkulation für die RTW-Gebühren über 1,71 Millionen Euro. Hinzu kommen Unterdeckungen der Gebührenhaushalte der beiden Vorjahre von insgesamt rund 226.000 Euro. Gut zwei Millionen Euro müssen demnach durch Gebühreneinnahmen gedeckt werden.

Sie steigen auf 452,32 Euro (Vorjahr 346,98 Euro) für RTW-Einsätze bis 60 Kilometer. Hinzu kommen unverändert 22 Euro Leitstellenumlage der Städteregion, so dass für einen Einsatz 474,32 Euro fällig werden. Jeder RTW-Kilometer darüber hinaus kostet 1,15 Euro.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert