Für Prinz Udo geht ein Herzenswunsch in Erfüllung

Von: hal
Letzte Aktualisierung:
6900471.jpg
Prinz Udo II., getragen von einer Welle der Sympathie. Er ist der 63. Prinz der Mausbacher KG Löstige Wölleklös. Foto: G. Halili

Stolberg-Mausbach. Wie schon andere seiner Zunft hat auch er immer davon geträumt, als Prinz einmal das berühmte Zepter schwingen zu dürfen. Nun war es soweit: Am Samstag ist Prinz Udo Hjadjik II. im Festzelt am Bürgerhaus in Mausbach als 63. Prinz der Mausbacher KG „Löstige Wölleklös“ proklamiert worden.

Und damit ist wohl sein größter Wunsch in Erfüllung gegangen. Nachdem die Maus­bacher ihre erste weibliche Prinzessin Simone Marcelli I. aus ihrem Amt würdevoll und mit ein wenig Traurigkeit entlassen hatten, kam jetzt ein neues Kaliber an die Macht.

Ziemlich laut, vor allem aber agil und gelenkig, tänzelte der schlan­ke, große Udo II. mit seiner Gefolgschaft ins gut gefüllte Festzelt hinein. Fleißig verteilte er zur Freude seiner weiblichen Fans rote Rosen und sprang dabei von einer Bank zur nächsten, um die Damen zu entzücken. Ehefrau Elfi, nun Prinzessin, ließ ihn gewähren und wird ihren Prinzen durch die Session 2013/14 begleiteten.

Ganz ohne Erfahrung steht Udo II. jedoch ab jetzt nicht im Rampenlicht. So gehörte der Karneval schon immer zu seinen liebsten Hobbys. Einige Jahre war er Vorstandsmitglied in der KG Mölle. 2012 wechselte er dann in den Elferrat der KG „Löstige Wölleklös“.

Auf der Bühne mit seiner Delegation angekommen, drehte die neue Tollität noch einmal richtig auf: „Geil, hier oben auf der Bühne zu stehen. Da werde ich ja noch nervöser. Ich kann es kaum fassen! Danke, danke, liebes Narrenvolk, dass ihr mir das ermöglicht habt.“ Mit diesen Worten wandte sich Udo II. mit zittriger Stimme an seine zukünftigen Untertanen.

Ökologische Akzente

Als der Präsident der KG, Bernd Eisenberg, sich nach seinem Motto erkundigte, kam die spontane Antwort: „Ich sag es laut und gar nicht still, ich kämpfe gegen wilden Müll.“ Er verfolgt wohl damit in erster Linie einen rein „ökologischen Akzent“. Dieser Ansatz kommt nicht von ungefähr – ist er doch ein Mitarbeiter der Regio-Entsorgung. Wie dem auch sei, Udo II. will es laut und auch nicht zu brav. Er tänzelte auf und ab und schwang das überreichte Zepter genussvoll hin und her. Das Narrenvolk hatte seinen Spaß daran.

Zu Anfang wurde das Programm mit dem Einmarsch von Prinzessin Simone I. und einem Bühnenspiel des Trommler- und Pfeiferkorps‘ eingeleitet. Danach zeigte zunächst die Jugendabteilung der KG mit ihrer Kindergarde, der Showtanzgruppe sowie dem Kinder­mariechen Nica und Jugendmarie Lisa Maria Eisenberg ihre Darbietungen, die wie immer das Publikum begeistern konnten.

Nach den Ehrungen durch den Verband der Karnevalsvereine Aachener Grenzlandkreise folgte eine interessante Showeinlage von Bruce Kapusta. Der Entertainer kam als Clown daher und faszinierte mit seiner Trompete das Narrenvolk.

Professionelle Showeinlagen

Mit professionellen Show- und Musikeinlagen und dem richtigen Scheinwerferlicht gelang es dem Künstler, eine tolle Atmosphäre ins Festzelt zu zaubern. So mancher bekam eine Gänsehaut. Nach einem eigens für die Mausbacher Jecken komponierten Liedchen fand mit großem Konfettiregen und unter tosendem Applaus der Abmarsch statt.

Ein umfangreiches Bühnenprogramm bot diesmal auch wieder die KG Büsbach. Das Kinderprinzenpaar, die Geschwister Monique I. und Justin I. (Schartmann) sowie die Jugendshowtanzgruppe „Bare­schesser Ladys“ begeisterten mit ihren gekonnten Auftritten. Nach der Proklamation von Udo II. mit Prinzessin Elfi folgte traditionell der Mariechentanz von Angelika Rütgers.

Der Besuch der KG Eefelkank Hastenrath, der Auftritt der Showtanzgruppe Warmersbach sowie der Beitrag der Musikgruppe „Die Rheinländer“ aus Köln trugen als bestens präsentierte Einlagen zum Gelingen von Tollität Udos großem Abend bei.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert