Für Kunst- und Zirkusfreunde

Letzte Aktualisierung:
14512626.jpg
Stellt in seinem Atelier aus: der Artist und Künstler Walter Enge-Tacoma. Foto: K. H.Oedekoven

Stolberg-Breinig. Schon kurz nach dem Zweiten Welt-Krieg war Walter Enge-Tacoma in der Akrobaten-Truppe „Tacomas“ „zirkusreif“ aktiv. Nach 1946 lernte er seine spätere Ehefrau, die Tänzerin Marianne kennen.

Marianne wechselte der Liebe wegen zur Akrobaten-Truppe „Tacomas“ und startete ihre wagemutige Darbietung als Trapezkünstlerin. Gearbeitet wurde in 20 Metern Höhe, ohne Netz natürlich. Als einzige Artistin der Welt beherrschte sie den „EinFersen-Hang“.

1952 machten sie eine Tournee mit „Ringling Brothers Circus, USA durch Nord-Amerika sowie weitere Auftritte u.a. in London, Taiwan und Hongkong. Das Artistenpaar lebte in unmittelbarer Nachbarschaft zu ihrem „Heimatzirkus“ Adolf Althoff.

Noch heute sind die „Tacomas“ sprichwörtlich in aller Munde – zumindest im Raum Stolberg, denn dort im Ortsteil Breinig eröffneten sie nach der Zirkuskarriere eine Snackbar nach amerikanischem Vorbild und kreierten den „Tacoma Special“-Burger. Leider verstarb Marianne Enge-Tacoma im August 2015 nach fast 70-jähriger Ehe.

Nun hat sich Walter Enge-Tacoma entschlossen im Rahmen der Art Tour de Stolberg am Samstag, 6. Mai, zwischen 14 und 17 Uhr und am Sonntag, 7. Mai, zwischen 11 und 18 Uhr in Breinig seine Holzskulpturen und farbenfrohen Malereien zu präsentieren und freut sich auf den Besuch interessierter Kunst- und Zirkusfreunde in seinem Atelier, Bertholdstraße 2, in Breinig.

Leserkommentare

Leserkommentare (11)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert