Für eine paar Flaschen Limo die Ladentüre zertrümmert

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Den Schlag trifft den Inhaber, als er am Morgen die Geschäftsräume seiner Pizzeria an der Rathausstraße aufschließen will. Die gläserne Eingangstüre ist in Tausende kleiner Scherben zersplittert. Den Grund dafür ist auf dem Fußboden zu entdecken: ein Gullideckel.

Der stammt, das ergeben weitere Recherchen, aus der gegenüber dem Restaurant einmündenden Steinfeldstraße. Die Tat muss sich gegen vier Uhr in der Frühe ereignet haben. Zu dieser Zeit hat der Betreiber, der selbst im Obergeschoss des Mehrfamilienhauses wohnt, einen Knall gehört. Allerdings nicht dem Einbruch in das eigene Restaurant zugeordnet.

„Solche Geräusche sind hier häufiger zu hören“, sagt er. Zumeist kämen sie aus Richtung Tankstelle. Aber so ganz traut er der Sache auch einige Stunden nach der Tat nicht. „Wissen Sie, wir sind Armenier“, sagt er nur und spricht nicht weiter aus, was er denkt. Jedenfalls sei im Laden kein Geld zu holen und schmucke Wertgegenstände, die sich versilbern ließen, sind auch nicht zu entdecken.

Es ist schon außergewöhnlich, dass ein Sachschaden von rund 2000 Euro am frühen Morgen mitten in der Stolberger Innenstadt angerichtet wird, um augenscheinlich lediglich ein paar Flaschen Limonade aus dem Kühlschrank zu stehlen.

Hinweise erbittet die Polizei in Stolberg unter Telefon 95770.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert