Für die Reiter ist Pfingsten nun im August

Von: Dirk Müller
Letzte Aktualisierung:
jubiläumsturnier-bu
Der Reitverein 1949 Stolberg Büsbach fiebert seinem großen Sommerturnier entgegen: Am Wochenende werden zahlreiche Teilnehmer und Zuschauer auf Gut Hassenberg erwartet. Foto: H. Eisenmenger

Stolberg-Büsbach. Der Reiterverein 1949 Stolberg Büsbach e. V. lädt vom 7. bis 9. August zum Jubiläumsturnier auf Gut Hassenberg ein. Das große Sommerturnier findet erstmalig in der 60-jährigen Vereinsgeschichte nicht am Pfingstwochenende statt.

Die Entscheidung, das Turnier Anfang August abzuhalten, war eine der ersten Amtshandlungen des neuen Vorstandes um die 1. Vorsitzende Dunja Meyers, die Geschäftsführerin Petra Wirtz und die Sportwärtin Ute Giesen. „An Pfingsten besteht für Reiter ein großes Angebot an Turnieren, die höher dotiert sind oder bessere Rahmenbedingungen bieten.

Außerdem nutzen viele Interessierte das lange Wochenende für einen Kurzurlaub. Darunter leiden sowohl die Teilnehmer- als auch die Zuschauerzahlen”, begründet Dunja Meyers die Entscheidung.

Tradition werde im Reiterverein Stolberg Büsbach weiterhin groß geschrieben, doch den Termin Pfingsten betreffend sei es an der Zeit gewesen, etwas Neues zu versuchen. So findet das Turnier von Freitag bis Sonntag nach dem Motto „Pfingsten ist in diesem Jahr im August” statt.

Turniertag fehlt

Die Anzahl der Prüfungen wurde von 43 auf 26 reduziert, da mit dem Pfingstmontag ein ganzer Turniertag fehlt. Beim Reiterverein blickt man voller Zuversicht in die nächsten Jahre, in der Hoffnung, der neue Termin werde sich bei den Aktiven wie bei den Zuschauern etablieren und dem Turnier insgesamt zu höherem Zulauf verhelfen. Für die diesjährigen Wettbewerbe verzeichnet der Verein etwa tausend Nennungen.

Ein weiterer Aspekt, in dem die Verantwortlichen rückläufige Teilnehmerzahlen begründet sehen, sind die Platzverhältnisse. Vor allem der große Springplatz auf Gut Hassenberg stand immer wieder in der Kritik der Reiter. „Wenn es geregnet hat, war es zu nass. Regnete es nicht, war es zu trocken”, beschreibt die 1. Vorsitzende des Reitervereins Stolberg Büsbach das Dilemma. Nun könne man am Wetter nichts ändern, und wenn es regnet sei es schließlich überall nass, meint Meyers.

Die Dämpfungseigenschaft des trockenen Bodens aber habe man wesentlich verbessert: „Der Boden des Springplatzes, der Vorbereitungsplätze und auch der Reithalle wurde behandelt, um den Teilnehmern bessere Bedingungen bieten zu können. Er wurde mit Humus aufgefüllt, so erhält er durch die Anreicherung mit Nährstoffen eine natürliche, lebende Struktur und damit eine viel höhere Dämpfungs- bzw. Federqualität”, erläutert Meyers.

Für die Zuschauer soll attraktiver Reitsport geboten werden. Auf dem wunderschön gelegenen Gut Hassenberg ist für das leibliche Wohl gesorgt, vom morgendlichen Ei, bis hin zu Lachsbrötchen oder Grillwürstchen. So hofft der Reiterverein Stolberg Büsbach, dass der Volksfestcharakter des Turniers wieder zurückkehrt.

Die Zeiteinteilung der Wettbewerbe

Freitag, 7. August: 13 Uhr Dressurpferdeprüfung Klasse A. 17 Uhr Dressurpferdeprüfung Klasse L (Halle).

Samstag, 8. August: 9 Uhr Dressurwettbewerb Klasse E.10 Uhr Dressurreiterprüfung Klasse A. 11.30 Uhr Dressurreiterwettbewerb. 12.15 Uhr Reiterwettbewerb. 13 Uhr Dressurprüfung Klasse A. 16 Uhr Dressurprüfung Klasse L. (jeweils Halle).

8 Uhr Springprüfung mit Idealzeit Klasse A. 10 Uhr Springprüfung Klasse A. 12 Uhr Springpferdeprüfung Klasse A. 13.30 Uhr Springpferdeprüfung Klasse L. 15.30 Springpferdeprüfung Klasse M. 16.30 Punktespringprüfung Klasse L. 18 Uhr Springprüfung Klasse M (jeweils Springplatz).

Sonntag, 9. August: 8 Uhr Dressurprüfung Klasse L. 10.30 Uhr Dressurprüfung Klasse L Kandare. 14 Uhr Dressurprüfung Klasse M (jeweils Halle).

8 Uhr Stilspringwettbewerb Klasse E. 9 Uhr Springwettbewerb Klasse E mit Idealzeit. 10 Uhr Stilspringprüfung Klasse A. 12 Uhr Stilspringprüfung Klasse L. 14.30 Uhr Führzügelklassenwettbewerb. 15 Uhr Springprüfung Klasse L. 17 Uhr Springprüfung Klasse M (jeweils Springplatz).
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert