Stolberg-Breinig - Für den SC Münsterbusch ist erneut früh Schluss

Für den SC Münsterbusch ist erneut früh Schluss

Von: Jan Schlegelmilch
Letzte Aktualisierung:
evs_bu
Paul Sawuk (hinten) hatte Adrian Walczak lange Zeit im Griff. Bei seinem Freistoßtor konnte Sawuk wie hier aber nur zusehen. Foto: J.Schlegelmilch

Stolberg-Breinig. Bei den bisherigen Vorbereitungsturnieren in Stolberg ist der SC Münsterbusch immer in der ersten Runde ausgeschieden. Beim EVS-Cup in Breinig kam der Sportclub nicht einmal in die erste Runde: Im Bereinigungsspiel zum Auftakt des Fußballturniers auf Schützheide unterlag Münsterbusch dem VfR Forst.

SC Münsterbusch - VfR Forst 0:2 (0:0)

Dabei war die Niederlage gegen den Aachener A-Ligisten aufgrund der zweiten Halbzeit zwar verdient, aber auch durchaus vermeidbar. Besonders in Halbzeit eins versteckte sich Münsterbusch nicht und gestaltete das Spiel völlig offen.

So verzeichnete der SC nach einem verhaltenen Beginn auch die erste nennenswerte Chance des Spiels (21.). Die Forster bemühten sich in der Folge zwar um ein strukturiertes Angriffsspiel, verzweifelten aber lange an der sicher stehenden Abwehr des SC um Libero Andreas Oedekoven. Erst kurz vor der Pause setzte Adrian Walczak zwei Ausrufezeichen, als er erst Torwart Pierre Schmidt nach einem Kopfball zu einer Parade zwang (43.) und kurz darauf aus der Drehung knapp am Tor vorbei zielte (45.).

Nach der Pause übernahm Forst immer mehr die Initiative, die große Chance zur Führung hatte aber Münsterbusch. Niko Kaiser wurde gut 20 Meter vor dem Tor von drei Forstern nicht gestört, sein strammer Schuss ging aber ganz knapp am linken Pfosten vorbei.

Im Gegenzug zeigte der VfR dann, wie man es besser macht: Nach schöner Kombination über die linke Seite knallte Stefan Mioska das gute Zuspiel von Walczak zum 1:0 volley unter die Latte (60.). Zehn Minuten vor Spielende sorgte die gleiche Situation dann für die Entscheidung des Spiels. Münsterbuschs Andreas Jakobs vergab auf der einen Seite die gute Kontermöglichkeit zum Ausgleich (79.), auf der anderen Seite hämmerte Adrian Walczak eine Minute später einen Freistoß links an der nicht ideal positionierten Mauer aus 25 Metern ins Tor.

Durch den Sieg hat sich der VfR Forst für die erste Runde gegen den SV Eilendorf am kommenden Sonntag um 17 Uhr qualifiziert. Am Mittwoch geht es beim EVS-Cup mit den Spielen zwischen dem VfL Vichttal und Burgwart Bergstein (18 Uhr) und dem SC Kellersberg und Yurdumspor Aachen weiter.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert