Stolberg - Führungen durch die Altstadt und rauf zur Burg

Führungen durch die Altstadt und rauf zur Burg

Letzte Aktualisierung:
12070034.jpg
Bei der Kräuterführung werden zunächst die Körbchen gefüllt, ehe die gesammelten Pflanzen von der Expertin erklärt werden. Foto: J. Lange

Stolberg. Die Stolbergtouristik und die Volkshochschule der Stadt bieten Auswärtigen regelmäßig Führungen zu den Sehenswürdigkeiten der Region an. Aber auch Bewohner der Stadt sind herzlich willkommen, die Touren zu den schönsten Plätzen Stolbergs zu begleiten.

Die einzigartigen Kupferhöfe in Stolberg sind Zeitzeugen der industriellen Entwicklung und Blütezeit Stolbergs im 17. und 18. Jahrhundert. Bei der Besichtigung der interessantesten und schönsten Hofanlagen rund um die Mühle wird die Industriegeschichte von Stolberg, der Kupferstadt an der Vicht, unter fachkundiger Führung wieder lebendig.

Am Sonntag, 17. April, um 15 Uhr, können die einzigartigen Kupferhofanlagen bei der Kupferhof-Führung erkundet werden. Treffpunkt ist die Infotafel vor der Kirche St. Maria Himmelfahrt in der Salmstraße. Weitere Informationen sind bei der Stolberg-Touristik, Telefon 99900-81 oder unter www.stolbergtouristik.de erhältlich. Die Kupferhof-Führung ist auch für private Gruppen bis zu 25 Personen buchbar.

Das gelbe Blütenmeer in der Nordeifel kann man mit dem Helene-Weber-Haus bei der Narzissenwanderung am Sonntag, 17. April, genießen. Treffpunkt ist um 10 Uhr vor der Kirche in Monschau-Kalterherberg. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich bis zum 13. April unter Telefon 95560. Die VHS Stolberg bietet Interessierten eine „Castle Tour“ an.

Auf romantischen und historischen Wegen geht es rund um die Stolberger Burg. Immer wieder öffnet sich dabei der imposante Blick auf Stolbergs Altstadt. Die Führung findet am Samstag 16. April, zwischen 15 und 17 Uhr statt. Treffpunkt ist der Galminusbrunnen auf dem Willy-Brandt-Platz. Als Referent fungiert Ilke Zand. Die Gebühr beträgt vier Euro. Informationen zur Führung gibt es im Sekretariat der VHS unter Telefon 862460.

Weiter im Programm ist eine Stadtführung für alle Liebhaber des „kühlen Blonden“ und Stolberg-Interessierte. Dabei wird eine Ausflug in die Geschichte des Brauereigewerbes in Stolberg unternommen. Treffpunkt ist der obere Burghof der Burg Stolberg. Synonym für das Stolberger Brauereigewerbe ist und war die Ketschenburg-Brauerei; heute noch kann man sich in ausgewählten Gaststätten und Kneipen ein kühles „Ketsch“ nach altem Rezept genehmigen.

Eine Kostprobe des Stolberger „Ketsch“ gehört als Erfrischung ebenfalls mit zur Tour durch die Altstadt. Im Anschluss an die Führung kehrt die Gruppe in geselliger Runde zum Abendbrot im Restaurant „The Savoy“ am Alter Markt bei einer „Braumeisterplatte“ ein. Karten zum Preis von 12,50 Euro und weitere Informationen sind bei der Stolberg-Touristik erhältlich! Die Stadtführung zum Brauereigewerbe findet statt am 30. April zwischen 16 und 18 Uhr.

Für alle Entdecker bietet die Stolberg-Touristik am 1. Samstag jeden Monats um 15:00 Uhr eine Führung durch die historische Altstadt Stolbergs an. Die Kupferstadt zeigt sich mit ihren romantischen verwinkelten Straßen und Gässchen von ihrer schönsten Seite.

Die Altstadt-Führung vermittelt historisches Wissen gepaart mit überlieferten Anekdoten und öffnet die Augen für die vielen versteckten Besonderheiten der Stadt. Auch diese Altstadt-Führung ist auch für private Gruppen bis zu 25 Personen zu Ihrem Wunschtermin buchbar. Der nächste Termin ist am 7. Mai, die Führung findet zwischen 15 und 16.30 Uhr statt.

Am Wochenende 7. und 8. Mai nehmen auch die Burgritter die Altstadt Stolbergs wieder ein. Am Samstag von 14 bis 21 Uhr und am Sonntag von 12 bis 17 Uhr wird neben Lagerleben und Handwerk, z.B. Kettenhemdmacher oder Seiler, auch Kurzweil für Groß und Klein geboten. Es ist kein Mittelaltermarkt im üblichen Sinne, sondern ein Treffen befreundeter Gruppen, die ihr Hobby gerne der Öffentlichkeit präsentieren.

Am Samstag gegen 16 Uhr findet das Schwertmeister-Turnier nach dem Regelwerk „Zeit der Schwerter“ statt, was aber nicht heißt, dass es zwischendurch nicht zu dem einen oder anderen Scharmützel kommen kann. Neben diversen Tagesgästen und Stammgästen wie z.B. „Bettler Ede“, der „Orientalische Genusstraum“ von Agim oder die „Compagnons de Loimbaert“ aus Faches-Thumesnil werden auch noch einige andere Gruppen aus ganz NRW ihr Lager auf der Burg Stolberg aufschlagen. Kontakt: Ralf Herff, Telefon 01724427322.

Beliebt ist auch der Kräuter-Aktionstag der Stolberg-Touristik (7. Mai). Die kleinen Wildwüchse sind wahre Vitaminbomben und dadurch gesund für Körper und Seele. Bei den Kräuter-Aktionstagen mit „Kräuterhexe“ und Naturkennerin Gabi Jansen dreht sich von 10 Uhr bis 16 Uhr alles um die schmackhaften und gehaltvollen Naturgewächse.

Zunächst wird bei einer Sammelwanderung das mitgebrachte Körbchen mit verschiedenen Kräutern gefüllt, um dann zu einem Mittagessen im Karmel-Kloster in Zweifall einzukehren. Dann geht es bei einem Seminar um die Verwendung und Wirkung verschiedener Kräuter im täglichen Gebrauch. Auch kleine Rezepttipps werden mit an die Hand gegeben.

Bei Kaffee und Kuchen klingt der gesellige Nachmittag schließlich aus. Treffpunkt ist das Karmelitinnenkloster in der Klosterstraße 40, Stolberg-Zweifall. Da die Plätze begrenzt sind, ist eine Anmeldung erforderlich.

Die Teilnahme kostet pro Person 35 Euro. Im Preis inbegriffen ist neben der Sammelwanderung und dem Seminar auch die Verpflegung und Getränke. Weitere Informationen bei der Stolberg-Touristik, Zweifaller Straße 5, Telefon 99900-81.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert