Friedhof Bergstraße: Arbeiten an der großen Mauer

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Acht Jahre nach dem Bau der großen Mauer entlang des Halsbrechs soll nun auch der kleinere Part der Friedhofsmauer an der Bergstraße saniert werden.

Dieser Abschnitt war nach großem politischen Getöse in den Jahren 2008 und 2009 im Rahmen einer Qualifizierungsmaßnahme für Langzeitarbeitslose erneuert worden – was mit seinerzeit kalkulierten 300.000 Euro vor allem relativ kostengünstig für die Stadt war.

Mit 320.000 Euro plus Ingenieurhonorare wird nun die Erneuerung der wesentlich kürzeren Abschnitte entlang der Bergstraße kalkuliert. Das Erfordernis der Investition wird durch die Verwaltung alleine schon durch den Umstand dokumentiert, dass im Bereich des ehemaligen Friedhof-Dienstgebäudes ein Teil der Mauer eingestürzt ist. Der Bauausschuss entscheidet auf seiner Sitzung am Donnerstag über die Ausführung.

Vorgeschlagen ist, dass der Teil der Stützmauer ab der Ecke Halsbrech bis einschließlich des kompletten Eingangstores wieder in Bruchsteinoptik erneuert werden soll. Auf diese Weise soll ein einheitliches Bild mit dem bereits sanierten Mauerwerk gewährleistet werden.

Zudem soll nun das Teil der Stützmauer erneuert werden, das zum Grundstück des Friedhof-Dienstgebäudes gehört. Das wollte die Stadt ursprünglich einmal verkaufen, aber „das Grundstück steht heute nicht mehr zum Verkauf“, formuliert der Technische Beigeordnete Tobias Röhm in seiner Vorlage für den Ausschuss. Entsprechend soll dieser Teil der Friedhofsmauer ebenfalls in Bruchstein erneuert werden. Alleine dieser Teilabschnitt wird mit Kosten von rund 107.000 Euro zu Buche schlagen.

Auf Gabionen zurückgreifen möchte die Verwaltung für einen verbleibenden Teil der Mauer, die in Richtung des Parkplatzes Bergstraße nicht sichtbar ist.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert