Frauenteam des VfR Venwegen verteidigt Titel

Letzte Aktualisierung:
8053254.jpg
Stadtmeister 2014: Die Frauenmannschaft des VfR Venwegenist verteidigt den Titel - und das ohne Gegentor. Foto: L. Franzen

Stolberg. Eine Wachablösung im Stolberger Frauenfußball hat es auch bei der vierten Ausgabe der Feld-Stadtmeisterschaften nicht gegeben. Zum dritten Mal in Folge verteidigte der VfR Venwegen am Sonntagnachmittag seinen Titel und beendete das Turnier mit zwei Siegen und ohne Gegentor.

Mit 3:0 entschieden die VfR-Damen die erste Partie gegen den FC Breinigerberg klar für sich. Lisa Kleinert brachte ihre Mannschaft früh mit 1:0 in Front, ehe Antonia Runte mit zwei Treffern letzte Zweifel an einem Venwegener Auftaktsieg beseitigte.

Da das Verfolgerduell zwischen Breinigerberg und Büsbach 0:0 endete, reichte dem VfR im letzten Spiel ein Punkt zur Titelverteidigung. In einer ausgeglichenen Partie war es Randi Aßheuer, die ihr Team in der Schlussphase in Führung brachte und dem VfR Venwegen den erneuten Turniersieg sicherte. Kurios: Im Tor war die Mutter der Torschützin, Doris Aßheuer, kurzfristig eingesprungen.

Die 58-Jährige hielt ihren Kasten in beiden Spielen sauber. Für Kopfschütteln sorgte derweil bei allen drei Damenteams die Entscheidung, das Frauenturnier nur auf der Hälfte des Feldes und mit kleineren Toren auszutragen. „Seniorenteams spielen ihre Turniere nie auf einem Kleinspielfeld. Wie hätten wohl die Männer reagiert, wenn man ihnen mitgeteilt hätte, dass sie auf der Hälfte des Platzes zu spielen haben?“, fragte VfR-Trainer Dirk Turbanski nach dem Turnierende.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert