Frauenchor plant bunten Mix aus Chorstücken und Soli

Letzte Aktualisierung:
7011824.jpg
Mal romantisch, mal melancholisch, mal schmissig - die Sängerinnen des Frauenchors Stolberg.

Stolberg. Gute Nachrichten für alle, die im Herbst einen Termin für das Jahreskonzert von Chorios vermisst haben: Der Frauenchor unter der Leitung von Gregor Josephs stellt am Sonntag, 9. Februar, 18 Uhr, im Kulturzentrum Frankental in Stolberg sein neues Konzertprogramm vor.

In diesem Jahr werfen die Sängerinnen einen Blick zurück ins letzte Jahrhundert. Was sie dort gefunden haben, kommt mal romantisch, mal melancholisch, aber auch schmissig daher. Im Programm finden sich Stücke aus dem Repertoire von Hildegard Knef, Conny Froboess und Marlene Dietrich, aber auch Charles Aznavour oder Bill Ramsey lassen grüßen.

Gregor Josephs wird dabei nicht nur als Chorleiter und Pianist agieren, sondern auch sein Talent als Solist unter Beweis stellen. Der Mix von Chorstücken und Soli verspricht einen abwechslungsreichen Abend. Es erklingen echte Gassenhauer wie „Pigalle“, aber auch weniger bekannte Melodien wie „In einem kleinen Café“. Beim Schwelgen in den Seligkeiten vergangener Zeiten ist hin und wieder die stimmliche Mitwirkung des Publikums gefragt. Es gilt also, sich die besten Plätze zu sichern.

Einlass ist um 17.30 Uhr. Karten sind für 10 Euro an der Abendkasse erhältlich, Vorbestellungen unter Telefon 02409/ 298 oder 02409/9568 möglich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert