Stolberg - Franz-Josef Kochs zeigt „Herrschaften” auf der Burg

Franz-Josef Kochs zeigt „Herrschaften” auf der Burg

Letzte Aktualisierung:
ausstellung
„Herrschaften”: Die Arbeiten von Franz-Josef Kochs sind ab 28. März in der Galerie der Stolberger Burg zu sehen.

Stolberg. Nach der Auseinandersetzung mit der schwierigen Vergangenheit bei der Ausstellung „Bilder gegen das Vergessen” mit Werken von Rafael Ramírez Máro, Podiumsdiskussion und Besuchen von Schulklassen folgt jetzt ein eher heiteres Thema auf der Stolberger Burg.

Im Rahmen der Artibus-Reihe präsentieren Kulturmanager Max Krieger und als Organisatorin die Galeristin Christa Oedekoven bei der zweiten Jahresausstellung mit Gemälden zum Thema „Herrschaften” von Franz-Josef Kochs einen preisgekrönten Künstler. Die Vernissage erfolgt am Sonntag, 28. März, um 12 Uhr in der Galerie der Burg.

Nach Grußworten von Christa Oedekoven und Bürgermeister Ferdi Gatzweiler führt Professor Dr. D. Alexander Boeminghaus, Vorsitzender der Europäischen Vereinigung Bildender Künstler aus Eifel und Ardennen (EVBK), in die Ausstellung ein.

Franz-Josef Kochs, im vergangenen Jahr mit dem Kaiser Lother Preis der Stadt Prüm ausgezeichnet, wurde 1951 geboren und absolvierte eine Ausbildung als Grundschullehrer und Grafik-Designer mit dem Schwerpunkt Illustration. Ausstellungen führten ihn seit 1983 nach Aachen, Alsdorf, Blankenheim, Bordeaux, Düren-Burgau, Gerolstein, Kall, Köln, Lüttich, Mechernich, Monschau, Naumburg, Nettersheim, Neu-Ruppin und Prüm. Er lebt und arbeitet in Alsdorf.

Erneut bietet die Artibus-Reihe eine Midissage an. Als Sonderveranstaltung wird am Sonntag, 18. April, um 15 der Künstler in der Burg-Galerie selbst aktiv: Zum Thema „König, Drache, Rattenfänger” mit Geschichten und geschnittenen Bilder für kleine und große Besucher erzählt Franz-Josef Kochs Märchen und spielt dazu mit seinen Bildern ein Schattentheater. Zur Midissage wird um eine Anmeldung unter Telefon 02402/5255 oder per E-Mail an christa.oedekoven@googlemail.com gebeten.

Vernissage und die Öffnungszeiten

Die Eröffnung zur Ausstellung findet am Sonntag, 28. März, um 12 Uhr in der Galerie der Stolberger Burg statt. Zur Einführung spricht Professor Dr. D. Alexander Boeminghaus, Vorsitzender der Europäischen Vereinigung Bildender Künstler aus Eifel und Ardennen. Eine Midissage mit Programm für Jung und Alt gibt es am Sonntag, 18. April, um 15 Uhr. Gezeigt wird die Ausstellung bis zum 2. Mai. Die Öffnungszeiten sind dienstags bis freitags von 14 bis 18 Uhr sowie samstags und sonntags von 11 bis 19 Uhr.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert