Stolberg-Breinig - Frank Laumen bleibt Vorsitzender des SV

Frank Laumen bleibt Vorsitzender des SV

Von: shh
Letzte Aktualisierung:
12370796.jpg
Der Vorstand des Spielvereins Breinig ist bis auf wenige Änderungen unverändert geblieben. Bei der Jahresversammlung wurde die Führung gewählt. Foto: S. Henke

Stolberg-Breinig. Im neuen Vereinsheim auf der Schützheide hatte der Spielverein Breinig zur Jahreshauptversammlung eingeladen, und zahlreiche Mitglieder waren der Einladung gefolgt. Nicht zuletzt, um einen Rückblick auf den Bau der neuen Sportanlage zu werfen und den Vorstand neu zu wählen.

Der 1. Vorsitzende, Frank Laumen, bedankte sich bei den Mitgliedern für das erfolgreiche Jahr 2015. Es war ein besonderes Jahr für den SV Breinig und zudem von sehr großen Veränderungen geprägt. Dank der Unterstützung vieler Vereinsmitglieder und unter der Bauleitung von Ehrenpräsident Dieter Jollet wurde die neue Sportanlage fertiggestellt. Nach jahrelanger Planung spielt der SV Breinig nun auf einer der schönsten Platzanlagen in der Region. „Hierauf sind der Vorstand sowie der gesamte SV Breinig über die Maßen stolz. Ein herzlicher Dank gilt unserem Ehrenpräsidenten Dieter Jollet, der die Planung und Durchführung des Baus übernommen hat. Aber auch ein großes Dankeschön an alle Sponsoren, allen voran Helmut Conrads, die den Bau überhaupt möglich gemacht haben. Und nicht zuletzt ein Dankeschön an alle ehrenamtlichen Helfer, die in zahlreichen Stunden Arbeiten erledigt haben“, sagte Frank Laumen.

Aber auch sportlich konnte einiges berichtet werden. Auch wenn die erste Fußballmannschaft des SV Breinigs das Abenteuer Mittelrheinliga leider nicht erfolgreich beenden konnte, dankte der Vorstand der Mannschaft für Ihren nie endenden Siegeswillen und ihr Engagement. Besonders stolz ist der Verein auf die Verleihung des Preises „Mannschaft des Jahres“.

Aber auch die zweite Mannschaft blieb nicht unerwähnt. In der Endabrechnung erreichte das Team rund um Trainer Frank Küchen einen hervorragenden vierten Platz. In der nächsten Saison wird Kevin Breuer die zweite Mannschaft trainieren. Mit ihm kommt von Hertha Strauch ein junger, sehr ambitionierter Trainer, der die Mannschaft weiterentwickeln möchte. Frank Küchen wird ab sofort die sportliche Leitung übernehmen. Diese Funktion ist für den Verein neu und sehr wichtig, da die Verzahnung innerhalb der Senioren nicht von einzelnen Personen ohne entsprechende sportliche Kompetenz erfüllt werden kann.

Dritte schafft Aufstieg

Ein weiterer Erfolg ist das Abschneiden der dritten Mannschaft. Sie hat den Aufstieg geschafft und spielt in der kommenden Saison in der Kreisliga B. Auch hier wird es einen Trainerwechsel geben. Martin Breuer verabschiedete sich von der Trainerbank, seinen Platz wird nun Jens Fremgens einnehmen. Auch die vierte Mannschaft wurde gelobt. Nicht nur für Abschneiden in der Kreisliga D, sondern auch für ihr Engagement im Verein. „Egal wo es klemmte: Beim EVS-Cup, bei der Einweihung der Sportanlage oder auch als Ordner beim Spiel gegen den Bonner SC - die Jungs der Vierten, waren immer zur Stelle“, so der erste Vorsitzende.

Die A-Jugend spielte Bezirksliga und konnte sich erneut dafür qualifizieren. In der abgelaufenen Saison hatten der SV Breinig 15 Jugendmannschaften und alleine in diesem Jahr, kommen 23 Spieler des Jahrgangs 2009 aus den Bambinis in die F-Jugend. Bekannt ist die Jugendabteilung aber auch für verschiedene Turniere wie das Gerd-Lützeler- und das Mexiko-Turnier. Für die Jugend werden auch regelmäßig Touren angeboten. So ging es zum Beispiel für die A, B und C-Jugend nach Spanien. Darüber hinaus wurde ein Fortbildungsangebot für Jugendtrainer geschaffen. Weiter wurde mit Eric Morsch ein neuer sportlichen Leiter für den Bereich A- bis D-Jugend vorgestellt.

Aber auch Tischtennis wurde gespielt. Leider konnte zwar der Jugendspielbetrieb sowie der Trainingsbetrieb trotz hohen Einsatzes nicht aufrechterhalten werden, aber sowohl die erste Mannschaft als auch die zweite Mannschaft haben den Klassenerhalt geschafft. Die dritte Mannschaft belegte den vierten Tabellenplatz. Weiter bedankte sich der erste Vorsitzende bei allen Aktiven, allen Mitglieder, den Trainern aller Mannschaften, den Mannschaftsbegleitern und bei allen Betreuern der Senioren und Jugendabteilung.

Viele Ehrungen

Die Verbundenheit der Mitglieder mit dem Verein, konnte man auch anhand der zahlreichen Ehrungen erahnen. Geehrt mit der silbernen Ehrennadel für 25 Jahre wurden: Michael Kloubert, Michael Kreitz und Alfred Krüger. Für 40 Jahre Vereinstreue erhielten Herbert Wynands, Gerd Braun, Uli Dorsch sowie Thomas Menke die goldene Ehrennadel. Der Ehrenkrug für 50 Jahre Mitgliedschaft wurde an Peter Müller, Ottmar Matheis, Herbert Hennecken, Juppi Conotte, Kurt Trümpener und Rolf Ley verliehen. Den Ehrenkrug für besondere Verdienste erhielt Jürgen Ramers.

Wichtiger Tagesordnungspunkt waren die Neuwahlen. Aus ihnen ging unverändert Frank Laumen als erster Vorsitzender hervor. Aber auch sonst gab es kaum Veränderungen: Wolfgang Neugebauer (zweiter Vorsitzende Bereich Sport), Philipp Schnelle (zweiter Vorsitzender Bereich Verwaltung), Michael Boßhammer (Geschäftsführer), Siggi Matheis (Hauptkassierer), Patrick Aberle und Jürgen Ramers (Beisitzer), Heinz-Dieter Hilgers (Abteilungsleiter Tischtennis), Thomas Menke (Jugendleiter), Heiner Flink (Bereich Sport- und Turnierplanung), Horst Walther (Platzanlage und Instandhaltung) sowie Bert Kloubert (Schiedsrichterbeauftragter) wurden wiedergewählt. Lediglich bei der Wahl des Abteilungsleiter Fußballs gibt es mit Ralf Clemens eine Neuerung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert