„France Mobil“: Französische Sprache spielerisch lernen

Von: mlo
Letzte Aktualisierung:
11147442.jpg
Bénédicte Leude von der Aktion „France Mobil“ ist europaweit in Schulen unterwegs, um Kinder und Jugendliche für die französische Sprache zu begeistern. Das gelang ihr jetzt auch in der Mausbacher Realschule. Foto: M.L. Otten

Stolberg-Mausbach. „Bien, mal, bof?“ (Gut, schlecht, geht so?) Diese Frage stellte Bénédicte Leude am Ende der Unterrichtsstunde und fast alle Kinder der 6 a der Realschule Mausbach demonstrierten mit Handzeichen „Daumen oben“, dass ihnen diese spielerische Art, Französisch zu lernen, gefallen hatte.

Sie hatten das Angebot „Französisch auf Rädern“ angenommen und begeistert mitgemacht. Die 29-jährige Bénédicte Leude ist eine von zwölf Lektoren, die mit ihren Renault Kangoos durch Deutschland ein Jahr lang unterwegs sind, um in Ausbildungsstätten ihre Sprache zu vermitteln und die Kinder für die französische Kultur zu begeistern.

Das Programm „France Mobil“ wurde 2002 von der Robert-Bosch-Stiftung und der französischen Botschaft ins Leben gerufen. Die Renault Deutschland AG stellt die Fahrzeuge zur Verfügung, mit denen die Lektoren Kindergärten, Grund-, Real- und Berufsschulen sowie Gymnasien in ganz Deutschland ansteuern. Francemobil steht unter der Schirmherrschaft des Bevollmächtigten der Bundesrepublik Deutschland für die deutsch-französische kulturelle Zusammenarbeit und des französischen Ministers für Jugend, Bildung und Forschung.

In den vergangenen dreizehn Jahren hat das Programm bundesweit mehr als 1.030.000 Schüler an rund 12.300 Schulen erreicht. In Mausbach machte das „France Mobil“ zum ersten Mal Station, um den Sechst- und Siebtklässlern, die französische Sprache näher zu bringen. Bénédicte Leude erzählte auf Französisch, dass sie aus Bordeaux komme, aber auch in anderen französischen Städten wie Montpellier, Aix-en-Provence, St. Paul Réunion und Paris gelebt hatte.

Die Schüler hörten aufmerksam zu, wenn sie auch nicht gleich alles verstanden, denn „viele von den Schülerinnen und Schülern haben erst vor wenigen Wochen mit der Fremdsprache begonnen“, erzählte Ulla Franke, Französischlehrerin an der Realschule und Initiatorin des Projektes. „Ich sehe diesen impulsgebenden Besuch von außerhalb als einen Motivationsschub für Französisch. Vielleicht entscheidet sich der ein oder andere Schüler, mit dem Fach weiter zu machen.“

Jürgen Meeßen, stellvertretender Schulleiter, ergänzte, dass Francemobile die Botschaft „Ich kann, das“ vermittelt und Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten zu gewinnen, unterstreicht. Sprachen lernen machte den Kindern mit der sympathischen Lehrerin aus Frankreich an diesem Morgen jedenfalls viel Spaß, denn die sprachaktivierenden Spiele mit dem Würfel und den Farbkarten hatten ihren Reiz. So wurde zum Beispiel zur Musik ein Würfel herumgereicht. Wurde die Musik unterbrochen, musste der betreffende Schüler sich auf Französisch vorstellen.

Bei dem bekannten Gesellschaftsspiel Memory erhielt jeder ein Kärtchen mit dem Bild oder einem Wort auf Französisch und musste dann seinen dazugehörigen Partner suchen. Die Worte wurden von der Lektorin laut vorgesprochen, und die Kinder sprachen sie nach und lernten in kürzester Zeit viele neue Vokabeln. Bei dem Pantomimenspiel kamen ungeahnte Fähigkeiten der Kinder zum Zuge. Sie mussten die zuvor im Memoryspiel gelernten Vokabeln wie zum Beispiel „La plante“, „Le croco“ oder „Le volcan“ ihren Mitschülern erklären und das, ohne die Sprache zu gebrauchen. Dies geschah ausschließlich mit Bewegungen, Gesten und Gesichtsausdrücken.

Francemobile mit Bénédicte Leude schaffte es, mit viel Enthusiasmus und spielerischen Elementen, die verschiedenen Schüler zu faszinieren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert