Stolberg-Breinig - Flüstersitzung Breinig: Köstliche Scherze mit viel Lokalkolorit präsentiert

Flüstersitzung Breinig: Köstliche Scherze mit viel Lokalkolorit präsentiert

Von: dim
Letzte Aktualisierung:
13816833.jpg
Die Köbesse Günter Blaszczyk (v. r.), André Hennecken und Pastor Ulrich Lühring (nicht im Bild) bringen das Publikum der Flüstersitzung mit viel Lokalkolorit zum Lachen. Foto: D. Müller

Stolberg-Breinig. Eigentlich sollte es klar sein: Bei einer Karnevalsparty wird ausgelassen und gerne auch lautstark gefeiert, bei einer Karnevalssitzung aber sollte das närrische Publikum zuhören, wenn von der Bühne gesprochen wird, oder zumindest einen störenden Geräuschpegel vermeiden.

Dieser feine Unterschied scheint mitunter bei Teilen des heutigen Sitzungspublikums in Vergessenheit geraten zu sein – in Breinig wird er jedoch regelrecht zelebriert. Die Flüstersitzung ist weit über Breinig hinaus längst eine Kultveranstaltung, und auch die siebte Auflage im Pfarrheim goldener Stern war ausverkauft.

Während Josef Oebel sich hinter den Kulissen um den reibungslosen Programmablauf kümmerte, unterhielten Pastor Ulrich Lühring, André Hennecken und Günter Blaszczyk als humorvolle Köbesse die Gäste. Die Aufmerksamkeit des Publikums war ihnen gewiss, als sie köstliche Scherze mit viel Lokalkolorit servierten.

Selbstredend wurden auch Getränke und Speisen serviert, wofür die KG Sündenböcke mit ihrem „Küchenchef“ Werner Glatz verantwortlich zeichneten. Kölsch, Grünkohl mit Bratwurst, Frikadellen oder „‚ne halve Hahn“ mundeten den gut gelaunten Gästen ebenso, wie das ansprechende Programm, das vom Flüstersitzung-Team zusammengestellt worden war.

Das Breiniger Mariechen Tereza (Mommer) begeisterte das Publikum mit seinem sehenswerten Tanz, und mehrere Büttenredner unterhielten die Jecken bestens. Mit von der humoristischen Partie: die noch amtierende Breiniger Burggräfin Birgit Hennecken-Vaßen.

Putzfrau in der Bütt

Pastor Ralf Freyaldenhoven von der Gemeinde St. Donatus in Aachen-Brand stieg ebenso in die Bütt wie „De Putzfrau vum Rothus“ Renate Baum aus Köln, „Der Lange“ Alfred Wings sowie das Duo „Labbes on Drickes“ aus Eschweiler. Musikalisch schlug das Duo „Op Kölsch“, alias Trudi und Franz Josef Knauer, leise Töne an, die beim Publikum ebenso gut ankamen wie die temperamentvollen Show-Trommler „The Drummerholics“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert