Stolberg - Feuerwehr gleichzeitig an zwei Einsatzorten aktiv

Feuerwehr gleichzeitig an zwei Einsatzorten aktiv

Letzte Aktualisierung:
9385175.jpg
Nur einer von zwei Einsätzen, die die Stolberger Feuerwehr am Sonntag forderten: ein Kaminbrand auf dem Münsterbusch in der Cockerillstraße. Foto: Feuerwehr

Stolberg. Die Stolberger Feuerwehr hatte am Sonntag alle Hände voll zu tun. Ein Kaminbrand und eine Ölspur auf mehreren Straßen forderten die Einsatzkräfte am Vormittag an verschiedenen Orten.

Um 11.45 Uhr rückten die Einsatzkräfte der hauptamtlichen Feuer- und Rettungswache und der Löschgruppe Atsch zu einem Kaminbrand in die Cockerillstraße aus. Auf dem Münsterbusch eingetroffen, stellten die rund 15 Feuerwehrhelfer unter Leitung von Brandoberinspektor Udo Hermanns den Brand von Ruß in einem Kamin fest.

Ein Trupp der Löschkräfte kehrte mit Hilfe der Drehleiter und unter Atemschutz die Glut aus dem Kamin. Der brennende Ruß in dem Kamin wurde im Keller des Hauses in Schuttmulden aufgefangen und ins Freie befördert. Ein Schornsteinfegermeister unterstützte die Stolberger Feuerwehr in der Cockerillstraße bei der Arbeit. Während des Einsatzes wurden der Hausflur und eine Wohnung mit einem Hochdrucklüfter belüftet. Erst nach rund zwei Stunden konnte die Feuerwehr wieder abziehen.

Doppelte Belastung

Parallel zu dem Kaminbrand machte eine Ölspur den Einsatz weiterer Kräfte der Feuerwache und der Löschgruppen Büsbach und Münsterbusch ab etwa 11.24 Uhr erforderlich. Ein PKW hatte bei seiner Fahrt von der Oststraße bis zur Lohrstraße Getriebeöl verloren.

Die Feuerwehrleute streuten die verunreinigte Fahrbahn mit Ölbindemittel ab. Ein Spezialunternehmen musste hinzugezogen werden, um die abschließende Reinigung der Fahrbahn zu übernehmen. Ein langwieriger Einsatz, der die Stolberger Feuerwehr bis in den frühen Nachmittag beschäftige.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert