Feuer im Filter: Erneut Großeinsatz bei Schwermetall

Letzte Aktualisierung:
6060652.jpg
Feuerwehreinsatz bei Schwermetall: Entzündete Staubpartikel hatten einen Brand ausgelöst. Foto: H. Eisenmenger

Stolberg. Eine Verpuffung hat am Sonntagnachmittag in der Gießerei des Halbzeugwerks Schwermetall für ein Großaufgebot der Feuerwehr gesorgt. Wie bereits bei einem Vorfall Ende Juli waren Staubpartikel durch die Verpuffung entzündet worden und hatten sich auf der Ummantelung der Filteranlage absetzt.

Verletzt wurde niemand, nach drei Stunden rückten die Rettungskräfte wieder ab. Im Einsatz waren neben der Hauptwache die Löschgruppen Breinig, Dorff, Venwegen, Mausbach und Vicht.

Dr. Karsten Neumann, Technischer Direktor für wärmebehandelte Stahlgussstücke bei Schwermetall, war zuversichtlich, die Produktion in diesem Bereich noch am Sonntag wieder hochfahren zu können.

Einen weiteren Großeinsatz hatte die Stolberger Feuerwehr bereits am Samstagabend gehabt. Gegen 19 Uhr war in einem Haus in der Salmstraße aus bislang noch unbekanntem Grund ein Feuer ausgebrochen. Menschen kamen nicht zu Schaden, allerdings wurden nach Angaben eines Feuerwehr-Sprechers zwei Katzen Opfer der Flammen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert