Festnahme nach Autoaufbrüchen

Von: red
Letzte Aktualisierung:
Polizeiblaulicht
Ein Anwohner der Straße „Alte Velau“ hatte am Morgen, kurz nach 3 Uhr, einen jungen Mann beobachtet, der in einem am Straßenrand geparkten Auto „verdächtig herumsuchte“. Foto: Patrick Seeger/Archiv

Stolberg. In der Nacht zum Dienstag nach die Polizei einen 23-jährigen Mann aus Stolberg festnehmen, der im Verdacht steht, in der Vergangenheit mehrere Pkw im Stadtgebiet aufgebrochen zu haben.

Ein Anwohner der Straße „Alte Velau“ hatte am Morgen, kurz nach 3 Uhr, einen jungen Mann beobachtet, der in einem am Straßenrand geparkten Auto „verdächtig herumsuchte“. Als er den jungen Mann ansprach, flüchtete dieser. Der Anwohner rief die Polizei. Die konnte den 23-Jährigen nicht weit entfernt festnehmen.

In einem Rucksack, den er kurz zuvor weggeworfen hatte, fanden die Beamten ein Navigationsgerät, Sonnenbrillen, Schmuck und eine Digitalkamera. Der 23-Jährige bestreitet, den Wagen aufgebrochen und etwas gestohlen zu haben. Tatsächlich waren an dem Fahrzeug keine Aufbruchspuren erkennbar. Dennoch gehen die Ermittler davon aus, dass der Festgenommene für mehrere Autoaufbrüche in Stolberg in Frage kommt.

Die Ermittlungen laufen. In diesem Zusammenhang appellieren die Beamten noch einmal an Autobesitzer, ihre Autos beim Verlassen auch wirklich abzuschließen. Ein flüchtiger Test der Beamten vor ein paar Tagen hatte wohl ergeben, dass von fast 20 geparkten Autos ein paar nicht komplett abgeschlossen waren – leichte Beute für unliebsame Zeitgenossen.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert