Stolberg-Vicht - Fernsehreportage über den Vichter Dorfladen

Fernsehreportage über den Vichter Dorfladen

Letzte Aktualisierung:
8889269.jpg
Ehrenamtsbeauftragte Hildegard Nießen (links) nutzt nach dem Gespräch mit Jochen Emonds vom Verein Vichter Dorfladen die Gelegenheit zum Einkauf und zahlt bei der Ehrenamtlerin Karin Bleimann die Waren des täglichen Gebrauchs. Foto: D. Müller

Stolberg-Vicht. Seit drei Monaten ist der Vichter Dorfladen in Betrieb. Viele Ehrenamtler helfen, die Nahversorgung zu sichern und einen Treff- und Kommunikationspunkt anzubieten. Gerade die soziale Kommunikation steht bei dem ehrenamtlichen Projekt im Vordergrund. Denn der Dorfladen ist mehr als nur ein Café mit Supermarkt und mehreren Dienstleistungen.

Er ist ein von Bürgern betriebener Treffpunkt für alle Generationen. Ziel ist es, die dörfliche Gemeinschaft zu stärken und eine Nahversorgung zu bieten, die auch Nähe zwischen den Menschen schafft.

Der Dorfladen wurde jüngst als Paradebeispiel für die Bedeutung des gesellschaftlichen Ehrenamtes mit dem LBS-Zukunftspreis NRW ausgezeichnet. Das WDR-Fernsehen zeigt am Montag von 21 bis 21.45 Uhr eine Reportage über die Entstehung des Stolberger Projekts.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert