Stolberg - FC Adler Büsbach: Drei Spiele, null Punkte, und jetzt Breinig

FC Adler Büsbach: Drei Spiele, null Punkte, und jetzt Breinig

Von: Johannes Mohren
Letzte Aktualisierung:
Solche Chancen müssen verwert
Solche Chancen müssen verwertet werden, dann kommt der FC Adler Büsbach in der „Hammerstaffel” Kreisliga B3 auch wieder in die Spur. Foto: H. Eisenmenger

Stolberg. Drei Spiele, null Punkte, 3:14 Tore. Es sind die Zahlen des B-Liga-Auftakts von Adler Büsbach. „Momentan ist bei uns einfach der Wurm drin”, sagt der Trainer Günter Mau­els­hagen über den klassischen Fehlstart.

Dabei wackelte vor allem die „Adler”-Abwehr bedenklich: Mindestens vier Gegentore kassierten die Büsbacher in den ersten drei Partien, zu Hause gegen die SG Eschweiler (1:4) und Nothberg (2:5) sowie beim Gastspiel bei Rhenania Eschweiler (1:4) ging das Team leer aus. „Wir machen hinten pro Spiel drei, vier wirklich gravierende Fehler. Das darf man sich einfach nicht erlauben, das nutzen die Gegner in aller Regel kaltschnäuzig aus”, betont der Trainer. Niederlagen sind dann meist nicht mehr abzuwenden, zumal der eigene Sturm-Motor in Sachen Chan­cenverwertung vor dem gegnerischen Gehäuse bisher noch stottert.

In dieser schwierigen Situation kommt nun die Breiniger Zweitvertretung zum Derby auf den Sportplatz Kranensterz. „Vom Tabellenstand her sind die Rollen klar verteilt”, sagt Mauelshagen. Denn der Gast ist alles andere als ein Aufbaugegner. Die Breiniger liegen mit Platz 3 auf Kurs, sieben Punkte hat die Mannschaft von Trainer Frank Küchen bereits auf dem Konto.

Dennoch versprüht Mauels­hagen vorsichtigen Optimismus. Herschenken wollen die Büsbacher die „Derby-Punkte” jedenfalls nicht: „Wir werden alles probieren, um endlich ein Erfolgserlebnis verbuchen zu können”, betont der Coach. Sein Matchplan ist dabei mit Blick auf den bisherigen Saisonverlauf wenig überraschend: „Wir wollen erst einmal hinten sicher stehen und die Null halten”, gibt Mauelshagen nach der Gegentorflut der ersten Partien eine vorerst defensive Marschroute aus.

Verzichten muss Mauelshagen vor dem Heim-Derby wieder auf zahlreiche Stammkräfte. Ein Schicksal, das den Adler-Coach bereits seit Saisonbeginn beschäftigt. „Es fallen uns regelmäßig sechs, sieben Spieler aus”, betont Mauelshagen - bei dem schmalen Büsbacher Kader mit nur 14 Feldspielern eine kaum zu kompensierende Schwächung. Vor dem Breinig-Spiel sind es nun mit Hille­macher, Özpolat, Leister, Heindrichs und Heister wieder wichtige Akteure, die ausfallen. „Manchmal stehen gegen Ende des Spiels nur noch drei, vier Stammkräfte auf dem Platz”, sagt Mauelshagen.

Den Schalter umlegen

Klagen will er darüber jedoch nicht, sondern einfach den Schalter umlegen: am besten schon im Derby. Auch weil sonst das Saisonziel „mindestens Platz 8” frühzeitig in weite Ferne rückt. „Noch zwei, drei Niederlagen, und du holst das nicht mehr auf. In dieser Saison gibt es in der Liga kein Fallobst, alles ist sehr ausgeglichen”, weiß der Büsbacher Trainer. Nicht umsonst war die Klasse bereits vor Saisonstart oftmals als „Hammerstaffel” tituliert worden.

Doch trotz aller Leistungsdich­te: Was für die Adler und den Rest der Liga zählt, sind nur die „Top 8”. Denn die bleiben nach der Spielzeit in der B-Liga, für den Rest geht es runter in Kreisliga C. So sieht es die Kreisligareform vor. Und gegen frühe Planungssicherheit für die C-Liga hilft den Büsbachern nur eines: schleunigst punkten. Am besten schon gegen Breinig.

Die Begegnungen der Amateurfußballer mit Stolberger Beteiligung

Am Sonntag, 9. September, kommt es bei den Amateurfußballern zu folgenden Begegnungen mit Stolberger Beteiligung:

Landesliga: VfL Vichttal - Germania Teveren (15 Uhr), SV Eilendorf - SV Breinig (18 Uhr);

Kreisliga A: FC Stolberg - Kohlscheider BC, SG Stolberg - FC Roetgen (beide 15 Uhr);

Kreisliga B3: VfL Vichttal II - Rhenania Eschweiler (11 Uhr), TSV Donnerberg - GW Pannesheide II (13 Uhr), SCB Laurenzberg - SC Münsterbusch, FC Adler Büsbach - SV Breinig II, ASA Atsch - FV Eschweiler, GW Mausbach - SV Nothberg, Columbia Stolberg - Falke Bergrath (alle 15 Uhr);

Kreisliga C5: SCB Laurenzberg II - SC Münsterbusch II, SV Breinig III - SF Hehlrath II, ASA Atsch II - VfL Vichttal III, SG Stolberg II - Preußen Hastenrath II, FC Stolberg II - SF Dorff (alle 13 Uhr), FC Breinigerberg - Rhenania Eschweiler II (15 Uhr);

Kreisliga C6: SG Monschau/Imgenbroich II - FC Adler Büsbach II (11 Uhr), Eintr. Kornelimünster III - VfL Vichttal IV, Columbia Stolberg II - SF Dorff II (beide 13 Uhr), TSV Donnerberg II - TuS Lammersdorf II, BSC Schevenhütte - SV Kohlscheid III (beide 15 Uhr);

Kreisliga C7: SG Simmerath/Huppenbr. - VfR Venwegen (11 Uhr).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert