Familiengeschichte der Anne Frank führt nach Stolberg

Von: Toni Dörflinger
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. „Grüße und Küsse an alle - Die Geschichte der Familie von Anne Frank” heißt das neue Buch von Mirjam Pressler, das den Werdegang der deutsch-jüdischen Familie Frank und ihrer Verwandten Stern, Cahn, Holländer und Elias schildert.

Dem Buch zugrunde gelegt ist eine Entdeckung, die Gerti Elias 2001 auf dem Dachboden des früheren Frank-Hauses in Basel machte. Dort wurden rund 6000 Briefe, Dokumente und Fotos gefunden, die es Mirjam Pressler und die Frank-Verwandte Gerti Elias ermöglichten, ein Buch zu schreiben, das eindrucksvoll die Familien- und Sozialgeschichte des bekannten Holocaust-Opfers Anne Frank darstellt.

Neben Anne Frank, von der einige Schriftstücke wiedergegeben werden, stehen ihr Vater Otto Frank und ihre Großmutter Alice Frank, geborene Stern, im Mittelpunkt des Werkes. Eine Rolle spielt auch der Schweizer Schauspieler Buddy (Bernhard) Elias, Präsident des Anne-Frank-Fonds, der als einziger noch lebender Verwandter Anne Frank persönlich kennengelernt hat. Eindrucksvoll und spannend schildert das Buch auch den Aufstieg der Frank-Verwandten Stern und Cahn, der im 18. Jahrhundert in der engen Frankfurter Judengasse begann.

Geschichte aus Stolberg

Auch für die Kupferstädter Leser hält das 420-seitige Werk Interessantes bereit. So wird auf Seite 243 geschildert, dass Annes Mutter, Edith Frank, mit Helene Leyens, einer Nichte der in Stolberg lebenden Elise Hommel befreundet war: Die Jüdin Elise Hommel - Verkäuferin im Geschäft „Leyens & Levenbach”, Steinweg 65 - wurde 1942 im KZ Theresienstadt ermordet.

Von Interesse dürfte für Stolberger auch die auf Seite 125 wiedergegebene Biografie der Familie Holländer sein. Denn Edith Frank, Annes Mutter, war eine geborene Holländer und stammte aus Aachen. Ein Verwandter von Edith und Anne Frank war Benjamin Holländer, der an der Münsterbachstraße in den 1930er Jahren einen gut gehenden Eisen-, Metall- und Maschinenhandel betrieb: Auch Benjamin Holländer wurde 1944 im KZ Auschwitz ermordet. Das Buch „Grüße und Küsse an alle - Die Geschichte der Familie von Anne Frank” kostet 10,99 Euro und ist unter der ISBN-Nummer 978-3-596-18410-1 im örtlichen Buchhandel erhältlich.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert