Familien kommen in der Bücherei bald günstiger weg

Von: slg
Letzte Aktualisierung:
12913739.jpg
Mehr als 16000 Kinderbücher gibt es in der Stadtbücherei. Karin Perkons sortiert gerade die neuesten Jugendromane ein. Foto: S.-L. Gombert

Stolberg. Das Ausleihen von Büchern wird für Kupferstädter Familien bald deutlich billiger: Die Stadt ändert die Gebühren. So werden unter der Berücksichtigung der Leitlinie „Familienfreundliche Kupferstadt Stolberg“ Kinder ab Oktober überhaupt nichts mehr zahlen, wenn sie ein Buch ausleihen möchten.

Der Einzel-Jahresausweis, den man bislang für 20 Euro kaufen konnte, wird ab Oktober gestaffelt angeboten. Er wird künftig für 24 Euro an Erwachsene ausgegeben. Jugendliche im Alter von 11 bis 17 Jahren zahlen dann jeweils 5 Euro. Deutlich günstiger wird der Jahresausweis für Familien: Für 29 Euro pro Jahr kann nicht nur der Inhaber, sondern alle mit ihm in häuslicher Gemeinschaft lebende Personen Medien ausleihen. „Den hatten wir bislang für 50 Euro im Angebot, das wurde kaum angenommen“, erklärt Beate Klaas, Leiterin der Bücherei.

Empfänger von beispielsweise Hartz IV mussten bislang nichts zahlen, wenn sie Bücher ausleihen wollten. Das wird sich nun ändern: Sie bezahlen für eine Jahreskarte künftig 12 Euro. Der gleiche Betrag wird auch für Senioren ab 65 Jahren fällig. Für sie gab es bislang noch keine Ermäßigung.

Die Stadt Stolberg rechnet durch die Gebührenänderungen mit leichten Mehreinnahmen in der Stadtbücherei. „Wie sich die Nutzerzahlen tatsächlich entwickeln, muss man aber abwarten“, sagt Beate Klaas.

44.500 Ausleihen im Jahr 2015

Im vergangenen Jahr hat die Kupferstädter Bücherei mehr als 30.000 Besucher gezählt, davon haben 1400 insgesamt 44.500 Mal etwas ausgeliehen. Etwa ein Drittel der Ausleiher waren jünger als 12 Jahre. Der Bestand der Bücherei in der Frankentalstraße kann sich durchaus sehen lassen: Auf einer Publikumsfläche von gut 1000 Quadratmetern gibt es mehr als 41.000 Bücher und 7500 weitere Medien, das sind zum Beispiel DVDs oder Spiele.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert