EVS-Cup: Vichttal und Wahlheim ziehen locker ins Halbfinale ein

Von: Thomas Waltl
Letzte Aktualisierung:

Stolberg-Breinig. Der zweite Viertelfinaltag des EVS-Cups ist schon fast zu verwechseln gewesen mit der am Wochenende beginnenden Stolberger Stadtmeisterschaft, denn drei der vier spielenden Mannschaften kamen aus der Kupferstadt.

Den Anfang machte auf der Kunstrasenanlage des SV Breinig ein Lokalduell. Der VfL Vichttal traf auf die zweite Mannschaft des Gastgebers SV Breinig. Dem Landesligisten war gegen der Breiniger Kreisliga-A-Mannschaft klar die Favoritenrolle zugeschrieben und wurde ihr nach dem Schlusspfiff auch mehr als gerecht.

Bereits nach 41 Minuten war das Spiel so gut wie entschieden, denn die Vichttaler führten zu diesem Zeitpunkt mit 3:0. Dem frühen Treffer kurz nach Anpfiff von Oliver Weitz folgten die Tore von Patrick Wirtz und Emrah Cebeci. Die Breiniger Abwehr kam mit dem Offensivdrang des Landesligisten das ganze Spiel über überhaupt nicht zurecht und fing sich auch in der zweiten Halbzeit noch ein paar Tore.

Neuzugang Dominik Ribeiro baute innerhalb von zehn Minuten mit einem Doppelpack die Führung weiter aus. Nach dem Treffer von Erdal Celik gelang ihm sogar vier Minuten vor Schluss mit dem 7:0, das gleichzeitig den Endstand markierte, ein Hattrick.

Auch im zweiten und damit letzten Viertelfinale waren die Rollen klar verteilt. Der FC Stolberg aus der Kreisliga A müsste gegen den Landesligisten Hertha Walheim schon einen sehr guten Tag erwischen, um das Halbfinale zu erreichen. Doch soweit kam es gar nicht. In der Halbzeitpause führten die Walheimer mit 7:1. Darunter schöne Distanzschüsse in den Winkel, die unhaltbar für den Stolberger Torwart waren.

Für den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 1:5 der Stolberger Mannschaft sorgte Tim Tings. In Halbzeit zwei schaltete die Hertha aus Walheim einen Gang runter und schaffte schlussendlich mit einem 9:1 Sieg verdient den Einzug ins Halbfinale.

Spannendes Duell

In diesem kommt es schon am Donnerstagabend zum spannenden Duell der beiden Landesligisten VfL Vichttal und Hertha Walheim. Das Spiel an der Schützheide beginnt anders, als ursprünglich geplant erst eine halbe Stunde später um 20.30 Uhr. Zwei Stunden zuvor, um 18.30 Uhr, findet das erste Halbfinale des 15. EVS-Cups statt.

Dann empfängt der Gastgeber und neue Mittelrheinligist SV Breinig den TV Konzen aus der Kreisliga A. Angesichts der spielenden Mannschaften wir der Kampf um das Finale den Zuschauern garantiert zwei spannende Partien bieten.

Betriebsmannschaften im Einsatz

Am Samstag kommt es dann zum großen Endspieltag des traditionellen Sommerturniers. Neben dem Spiel um Platz 3 und dem anschließenden Finale, dürfen sich die Zuschauer auch auf ein buntes Rahmenprogramm unter anderem mit Livemusik von der Band „Partytoaster“ freuen.

Obwohl der EVS-Cup morgen einen spielfreien Tag hat, brauchen die fußballbegeisterten Zuschauer dennoch nicht gänzlich auf Fußball verzichten. Wie in jedem Jahr, findet dann das Turnier der Betriebs- und Traditionsmannschaften statt, die im Rahmen des EVS-Cups einen Sieger aus ihren Reihen küren werden. In diesem Mini-Turnier treten der FC Breinigerberg und der SV Breinig ab 18.30 Uhr gegen die Betriebsmannschaften von Schwermetall, KA und EVS/VSR/VSW an. Für die Ex-Fußballer und Freizeitkicker steht dabei der Spaß am gemeinsamen Spiel im Vordergrund.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert