Event-Center: Genc will 50.000 Euro von der Stadt

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. In eine juristische Auseinandersetzung gemündet ist die städtische Ablehnung des Vorhabens von Cevdet Genc, den seit gut zwei Jahre leerstehenden Praktiker-Markt im Gewerbegebiet Steinfurt in ein Event-Center zu verwandeln.

Der Stolberger Rechtsanwalt Dr. Werner Pfeil vertritt den Veranstaltungsmanager und TV-Moderator, der von der Kupferstadt eine Entschädigung in Höhe von 50.000 Euro einfordert für bereits erbrachte Planungs- und Umbauleistungen.

Der verhinderte Investor sieht sich durch die Stadtverwaltung getäuscht. Bei seinen ersten Anfragen habe die Verwaltung gesagt, die Umnutzung in ein Event-Center sei unter Berücksichtigung von Auflagen machbar. Daraufhin habe Genc investiert. Dann erst sei das Vorhaben abgelehnt worden.

Bürgermeister und Technischer Beigeordneter beteuern dagegen, frühzeitig auf zahlreichen Besprechungen mit Investor und Eigentümer die Unzulässigkeit des Vorhabens betont zu haben. Ein Event-Center sei planungsrechtlich nicht realisierbar. Dies sei aber nicht schriftlich dokumentiert, sagt Dr. Pfeil. Die Forderung ist noch nicht bei Gericht eingeklagt.

Im März hatte der Stadtrat eine Änderung der Bauleitplanung auf den Weg gebracht, die das Gewerbegebiet ausschließlich für Handwerk, Industrie und nicht zentrenrelevantes Gewerbe vorsieht und den Bestand sichern soll sowie alle Arten von Event-Angebote eindeutig ausschließen soll.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert