Aachen - Euregio Wirtschaftsschau: Großes Frühstück sorgt für viele Pausenbrote

Euregio Wirtschaftsschau: Großes Frühstück sorgt für viele Pausenbrote

Von: Wolfgang Schumacher
Letzte Aktualisierung:
14237957.jpg
Die Netzwerke Aixcellent und Aixactum organisieren zum zweiten Mal das „Größte Frühstück“ auf der Euregio-Wirtschaftsschau. Auf der Bühne die Tanzgruppe „Crazy Love Girls“. Foto: Ralf Roeger
14237961.jpg
Coiffeur Giovanni schwang mit Verve das Glätteisen, um den Haaren der schönen Ladys den letzten Touch fürs Wochenende zu geben. Foto: Ralf Roeger
14237947.jpg
Die Athletinnen des RVC „Volticlub Sonnenschein“ hatten kein Glück mit der Sonne, trotzdem zog Stute Melody ihre Bahnen. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Für den Betrag von acht Euro, von denen der größere Anteil, nämlich fünf Euro, direkt an die Pausenbrot-Aktion „breakfast4kids“ geht, gab es am Samstagmorgen ein richtig ordentliches Frühstück in der Live-Halle der Euregio-Wirtschaftsschau.

Das Mampfen für einen guten Zweck fand bei 250 zahlenden Gästen, die im Anschluss ab 11 Uhr in Ruhe über das Messegelände schlendern konnten, ein begeistertes Feedback. Das zweite Jahr war der Durchbruch für die Idee, das „Größte Frühstück der Euregio“ auf die Teller zu bringen. Expansion, wie es unternehmerisch heißt, ist für die Organisatoren Guido Claßen und Markus Frankenne, die für die beiden Unternehmer-Netzwerke „Aixactum“ und „Aixcellent“ stehen, das Wort der Stunde.

„Wir bestücken hier alles mit Helfern aus unseren Netzwerken, selbstredend kellnert und bedient hier jeder oder jede ehrenamtlich“, freuten sich Frankenne und Claßen gemeinsam. Die Brötchen, Wurst- und Käsewaren sowie die süßen Brotaufstriche sind von namhaften Aachener Unternehmen gestiftet worden, wofür sich die Organisatoren ausdrücklich bedankten. Selbst ein Glas Sekt war inbegriffen. Das ebenfalls ehrenamtlich gestaltete begleitende Unterhaltungsprogramm mit Christian Jedinat, Illusions-Meister am Black Table vom „Magic Theatre“, und der jungen Tanzgruppe „Crazy Love Girls“ moderierte Torsten Schröder.

Claßen freute sich im Nach­hinein über die tolle Nachfrage. Sogar 30-köpfige Gruppen hätten im Vorfeld gebucht. Man überlege jetzt, im kommenden Jahr die Zahl der Plätze auf 300 zu erhöhen. Für den kommenden Samstag seien allerdings noch Karten zu haben, zu beziehen beim Zeitungsverlag Aachen oder direkt an der Messekasse. Wie gesagt, der Erlös geht an die Aachener Pausenbrot-Aktion, durch die an 25 Grundschulen morgens an die 800 geschmierte Brötchen verteilt werden können, – eben an die Kinder, die kein Pausenbrot im Tornister haben.

Auf dem CHIO-Gelände darf der Pferdesport natürlich nicht fehlen. Dabei bietet sich der Dressur-Abreiteplatz für regelmäßige Voltigier-Vorführungen an, die der RVC „Volticlub Sonnenschein“ aus Stolberg mit seiner A-Staffel von sieben Voltigiererinnen im Alter zwischen neun und 14 Jahren betreut. Trotz Kälte und Nieselregen zogen die Mädels ihre dicken Jacken aus und zeigten ihr Können auf dem Rücken der erfahrenen Stute Melody, die brav den Turnaktionen standhielt. Die Athletinnen treten mindestens zwei Mal täglich auf.

Die durchtrainierten Voltigiererinnen teilen sich den Platz mit einer Europameisterin – und drei Border Collies plus einem wendigen Parson Jack Russel. Die vier Hunde machen auf einem Parcours richtig Tempo bei der täglichen Hunde-Agility mit Frauchen Christina Kuko, die mit einem der pfeilschnellen Border Collies zwei Europameistertitel nach Hause geholt hat.

Die Euregio-Messe ist ein Phänomen: Bereits ab 11 Uhr stürmten die Besucher die Themenzelte. Im Bereich Haushaltswaren etwa herrschte Samstag und Sonntag großes Gedränge. Die Genießer sammelten sich im Weinzelt, sahen dort der Show mit Event-Koch Andy Frings zu, der ein Medaillon von Jakobsmuscheln ergänzt mit feinem Schweinebauch und Süßkartoffel-Püree zauberte. Das Tellergericht wurde liebevoll garniert und durfte gegessen werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (16)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert