Stolberg - „Et letzte Leedche“ der „Karamba Männcher“ ist nun verklungen

„Et letzte Leedche“ der „Karamba Männcher“ ist nun verklungen

Von: dim
Letzte Aktualisierung:
15857324.jpg
Die „Alte Brennerei“ platzte am Samstagabend schier aus allen Nähten, als Bernie Pauls (v. l.), Dirk Lüdtke, Hardy Pauls und Gründungsmitglied Manni Kern noch ein Mal eindrucksvoll demonstrierten, was „De Karamba Männcher“ mehr als drei Jahrzehnte lang ausgezeichnet hat. Foto: D. Müller

Stolberg. Fast 33 Jahre haben sie nicht nur den Karneval in der Kupferstadt, der Region und natürlich auch darüber hinaus bereichert, sondern ganzjährig bei unzähligen Festen und Anlässen für beste Stimmung gesorgt. Jetzt haben „De Karamba Männcher“ ihr letztes Leedche gespielt.

Allerdings als Finale eines grandioses Abschiedskonzerts, das die „Karambas“ authentisch in der „Kaschemme“ von Johannes Lang gaben. Die „Alte Brennerei“ platzte am Samstagabend schier aus allen Nähten, als Bernie Pauls, Dirk Lüdtke, Hardy Pauls und Gründungsmitglied Manni Kern noch ein Mal eindrucksvoll demonstrierten, was „De Karamba Männcher“ mehr als drei Jahrzehnte lang ausgezeichnet hat und was Stolberg und der Umgebung ab jetzt mit Sicherheit fehlen wird.

Dementsprechend großartig war natürlich auch die Stimmung in der proppenvollen „Kaschemme“ – bis Wehmut einsetzte, als die „Karambas“ zum endgültigen Abschied ihre passend melancholische Eigenkomposition „Et letzte Leedche“ spielten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert