Erzählkonzert entführt Zuschauer auf eine zauberhafte Reise

Letzte Aktualisierung:

Stolberg. „Die Nixe Binsefuß - Lieder und Erzählungen von Nixen, Meerfeen und Wassermännern“, ein Erzählkonzert mit dem Albert-Maiden-Triett, gibt es am Sonntag, 28. September, 19 Uhr, im Rittersaal der Burg.

Sie ist frech und sich dabei ihrer Macht über die Menschen sehr wohl bewusst – die Nixe Binsefuß, der wir in diesem wohl zauberhaftesten Programm des Albert-Maiden-Trietts begegnen. Auf der neuesten konzertanten Erzählreise des Trietts taucht der Zuschauer hinab in eine magische Wasserwelt. Mit dem arglosen Fischer werden sie schaurigen Leichenzug der Mummelseegeister mit ansehen, bewundern muntere Wasserlilien beim Tanz und träumen mit dem jungen Ritter, der sich von zarten Nixen küssen lässt. Sie lauschen dem Gesang des Nöcks und erfahren, was passiert, wenn man Vater Rhein nicht ernst nimmt.

Diese und viele andere Nixen, Meerfeen und Wassermänner geben sich im Reich der Nixe Binsefuß ein amüsantes, schauriges, besinnliches, dramatisches, lustiges und manchmal auch trauriges Stelldichein. „Die Nixe Binsefuß“ ist nicht nur das neueste, sondern auch das abwechslungsreichste Programm der drei Maiden: Es wird herzhaft gelacht und fröstelnd gegruselt, es wird bangend gezagt und lauthals geklagt. Wie das besungene und erzählte Element, so auch das Programm: spritzig plätschernd, tief gurgelnd, wild und reißend, lustig dahinrauschend.

Dem Vernehmen nach ist es das mitreißendste Programm des Trietts, das seit 2005 mit seinen Aufführungen begeistert, die von allem etwas sind – aber immer mehr, als man erwartet: kein typischer Liederabend, aber auch kein Theater. Keine Märchenstunde, aber auch kein Opernabend. „Irgendwie so ein bisschen von allem, und ganz anders als das, was man sonst so zu sehen und zu hören bekommt“, fasste eine Zuhörerin es einmal zusammen. Romantisch, verspielt, dramatisch, gruselig, witzig – die Bandbreite ist groß. Charlotte-Maria Brückner (Mezzosopran), Andrea Cramer-Rodermund (Klavier) und Nike Roos (Erzählung und Rezitation) entführen in ihrem Erzählkonzert die Zuschauer auf eine märchenhafte, magische, eben zauberhafte Reise. Der Eintrittspreis beträgt 10 Euro. Tickets gibt es an der Abendkasse.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert