Erster Reiseführer über die Stolberger Burg

Von: nvw
Letzte Aktualisierung:
8254515.jpg
Christian Altena erzählt Geschichte lebendig: in seinem Reiseführer über die Burg. Foto: N. Wolfsperger

Stolberg. Der erste Reise- und Informationsbegleiter über die Stolberger Burg ist jetzt in der Bücherstube am Rathaus erhältlich. Christian Altena hat sein Burgwissen zusammengetragen.

In spannenden und lebendigen Erzählungen will er seine Leidenschaft für das Wahrzeichen der Kupferstadt mit Stolbergern und ihren Besuchern teilen.

Altena hat sich schon in Kindertagen für Burgen und Ritter interessiert. Diese Begeisterung für vergangene Zeiten und massive Bauwerke mündete, im Rahmen seiner Magisterarbeit, in der intensiven wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit der Burg. Dass die Stolberger Burg keine Ritter beherbergte, stört ihn dabei nicht: „Die Burggeschichte und -architektur hat mich einfach interessiert.“ Der gebürtige Stolberger hat an der Rheinisch-Westfälischen Hochschule in Aachen Baugeschichte, Geschichte und Geografie studiert, bis zu Altenas Forschungsarbeit gab es keinen wissenschaftlich bearbeiteten Überblick über die Burggeschichte.

Um auch andere für seine Leidenschaft begeistern zu können, hat sich Altena zum Ziel gemacht Geschichte lebendig zu erzählen, „lebendiGeschichte“, wie er sagt. Wie spannend die Stolberger Geschichte sein kann beweist Altena regelmäßig bei den Burgführungen, die über die Stolberg-Touristik gebucht werden können. Zusätzlich hat er sein Burgwissen ehrenamtlich zusammengefasst und der Stolberg-Touristik zur Verfügung gestellt. Mit den Zusammenfassungen konnten dieses Frühjahr die Informationstafeln zu den einzelnen Räumen in der Burg aufgestellt werden.

Der Geschichtswissenschaftler hat in seiner Magisterarbeit die Burghistorie nur bis 1887 bearbeitet. Mit den letzten 200 Jahren hat er sich, speziell für den Reisebegleiter, auseinandergesetzt.

„Das Buch hat einen Lesebuchcharakter“, betont Altena, während er mit einem stolzen Lächeln in den Augen durch das Buch blättert, „eigentlich sind es zwei Bücher in einem.“ Auf den rechten Buchseiten hat der Autor einen Rundgang durch die Burg erarbeitet, der Stolbergern und Touristen informative Einblicke in die Burggeschichte ermöglicht. Die linken Seiten sind mit historischen Essays, Collagen aus Hintergrundinformationen, Anekdoten und Gedichten, versehen.

Ein Jahr, und sechs Monate hat Altena an seinem Buch gearbeitet. „Der Rundgang ging relativ flott“, sagt er, im Vergleich zu den Essays und dem Layout. „Ich habe das Buch von vorne bis hinten selbst gestaltet“, erklärt er. Der leidenschaftliche Maler hat mehrere Eigendarstellungen der Burg, eigene bunte Grafiken sowie historisches Bildmaterial in einem attraktiven Miteinander verbunden.

Hauptmotivation sei gewesen, „dass es ein solches Buch eben noch nicht gibt.“ Ebensowenig wie eine Fachbuchausgabe, einer wissenschaftlichen Ausarbeitung der Burggeschichte. Eine solche sei sein nächstes Ziel. „Auch dabei wird mir, trotz Wissenschaftlichkeit, eine angenehm und interessant zu lesende Darstellung wichtig sein“, betont Altena.

Er könne sich auch vorstellen, nach seiner Aufarbeitung der Burggeschichte seinen Forscherdrang auf andere historische Bereiche Stolbergs zu konzentrieren und etwa einen Rundgang für die Kupfermühlen zu verfassen.

Christian Altenas „Rundgang durch Burg Stolberg. Mit 19 historischen Essays“ ist für 12,90 Euro ind er Bücherstube am Rathaus erhältlich. Die 72 Seiten sind im Verlag BoD – Books on Demand, Nordstedt, unter der ISBN 9783735795320 veröffentlicht. Weitere Informationen zum Autor und seiner Arbeit gibt es unter http://stolbergeschichte.wordpress.com und www. artifex-online.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert