Erster Akt in Reinarts Diözesankönigsjahr

Von: Günther Sander
Letzte Aktualisierung:

Stolberg/Eilendorf. Ein erster Höhepunkt im Diözesankönigsjahr von Hans und Gisela Reinart waren die Standartenübergabe und der Empfang im Bezirksamt Eilendorf bei Bezirksbürgermeisterin Elke Eschweiler.

Bekanntlich hatte Hans Reinart beim Bundeskönigsfest im niederländischen Kerkrade von einigen Monaten zum zweiten Male den Titel eines Diözesankönigs im Bistum Aachen erringen können. Das war einmalig im Diözesanverband und eine große Ehre auch für den Bezirksverband Stolberg, dem die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Eilendorf angehört.

In der vorigen Woche fand in der Pfarrkirche St. Severin und anschließend im Bezirksamt Eilendorf im Rahmen eines Festaktes die Übergabe der Diözesanstandarte statt. Eigens aus Köln angereist waren Diözesankönig Severin Schmitz mit Königin Luise sowie der amtierende Diözesanprinz Kai Kuhlen. Im Mittelpunkt jedoch standen das Eilendorfer Majestätenpaar Hans und Gisela Reinart.

Den Gottesdienst in St. Severin zelebrierten Pfarrer Gregor Huben, Diözesanpräses René Mertens und Ehrenpräses Peter Pütz. Die Standarte bekam Diözesanbrudermeister Wolfgang Genenger von der Standartengruppe des vorjährigen Diözesankönigspaares, Heinz-Peter und Bea Pütz, nun für die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Eilendorf überreicht.

Im Bezirksamt hieß Bezirksbürgermeisterin Elke Eschweiler die große Schützenfamilie bei einem Empfang in lockerer Atmosphäre mit zahlreichen Ehrengästen, Bruderschaften des Bezirksverbandes Stolberg sowie aus der Diözese Aachen mit ihren Abordnungen willkommen. Die Bewirtung übernahm die St.-Apollonia-Schützenbruderschaft Eilendorf.

Glanzpunkt des Abends war gegen 21.30 Uhr der „Große Zapfenstreich“, dargeboten vom Blasorchester Aachen-Haaren und dem Trommler- und Pfeifercorps Eilendorf. Die Eilendorfer Wehr bildete mit brennenden Fackeln die Ehrenformation, die Kommandos gab in bewährter Manier Brudermeister Hans Jürgen Förster. „Die Besucher“, so Gisela Reinart, „bekamen eine Gänsehaut pur bei diesem großartigen Spektakel“. Das Diözesankönigsfest ist am Pfingstmontag in Eilendorf.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert